Das Kriseninterventionsteam steht bereits heute beim Contact Tracing im Einsatz. (Archivfoto: Michael Zanghellini)
Coronavirus
Liechtenstein|28.10.2020

Liechtenstein braucht die Freiwilligen zur Pandemiebewältigung

VADUZ - Als kleines Land mit schlankem Staatsapparat braucht es in Liechtenstein die Zivilgesellschaft, um grosse Aufgaben zu bewältigen. Für den Fall, dass die Ausbreitung des Coronavirus nicht auf ein verträgliches Mass eingedämmt werden kann, spielen daher auch die ehrenamtlichen Hilfsorganisationen eine wichtige Rolle.

Das Kriseninterventionsteam steht bereits heute beim Contact Tracing im Einsatz. (Archivfoto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Als kleines Land mit schlankem Staatsapparat braucht es in Liechtenstein die Zivilgesellschaft, um grosse Aufgaben zu bewältigen. Für den Fall, dass die Ausbreitung des Coronavirus nicht auf ein verträgliches Mass eingedämmt werden kann, spielen daher auch die ehrenamtlichen Hilfsorganisationen eine wichtige Rolle.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 147 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|27.10.2020 (Aktualisiert am 27.10.20 22:47)
Zusammenfassung des Tages: Jetzt geht es um die Systemerhaltung
Volksblatt Werbung