Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Kommentar
Liechtenstein|12.09.2020

Sterben ist nicht das Schlimmste im Leben

SCHAAN - Das Argument, die Todesrate sei zu gering, um die Massnahmen gegen das Coronavirus zu rechtfertigen, sei nicht nur pietätlos - sondern falsch. Denn die Gefahr, die von einer Krankheit ausgeht, lasse sich nicht allein an den Toten messen. Ein Kommentar von Volksblatt.li-Redaktor David Sele.

(Symbolfoto: SSI)

SCHAAN - Das Argument, die Todesrate sei zu gering, um die Massnahmen gegen das Coronavirus zu rechtfertigen, sei nicht nur pietätlos - sondern falsch. Denn die Gefahr, die von einer Krankheit ausgeht, lasse sich nicht allein an den Toten messen. Ein Kommentar von Volksblatt.li-Redaktor David Sele.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den Kommentar von David Sele zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|11.09.2020 (Aktualisiert am 11.09.20 17:51)
Vorarlberg verzeichnet 28 Neuinfektionen

BREGENZ - Seit Donnerstag sind in Vorarlberg 28 Neuinfektionen zu verzeichnen. dies teilt die Landessanitätsdirektion Vorarlberg in einer Aussendung mit. Demgegenüber stehen zwei Personen, die wieder als gesund gelten.

Volksblatt Werbung