Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Aus dem Grossprojekt wird nun doch nichts. Dementsprechend gross ist die Enttäuschung beim Bahnbetreiber. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|30.08.2020 (Aktualisiert am 31.08.20 22:13)

ÖBB äussern sich zum Abstimmungsresultat - Wie es nun weitergeht

BREGENZ/VADUZ - Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bedauern, dass das Liechtensteiner Stimmvolk gegen den angedachten Ausbau der Bahnverbindung zwischen Feldkirch und Buchs entschieden hat. Gegenüber den «Vorarlberger Nachrichten» («VN») sagte das Unternehmen, das Projekt hätte keinen Selbstzweck erfüllt, sondern wäre ein Generationenprojekt geworden. Eines, dass gerade zu Zeiten des Klimawandels eine wichtige Bedeutung gehabt hätte.

Aus dem Grossprojekt wird nun doch nichts. Dementsprechend gross ist die Enttäuschung beim Bahnbetreiber. (Foto: Michael Zanghellini)

BREGENZ/VADUZ - Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bedauern, dass das Liechtensteiner Stimmvolk gegen den angedachten Ausbau der Bahnverbindung zwischen Feldkirch und Buchs entschieden hat. Gegenüber den «Vorarlberger Nachrichten» («VN») sagte das Unternehmen, das Projekt hätte keinen Selbstzweck erfüllt, sondern wäre ein Generationenprojekt geworden. Eines, dass gerade zu Zeiten des Klimawandels eine wichtige Bedeutung gehabt hätte.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie nicht nur, was die ÖBB zum Abstimmungsresultat sagen, sondern auch, wie es nun weitergehen soll. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(red / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|30.08.2020 (Aktualisiert am 31.08.20 15:04)
Risch: Volk hat grundlegende Ablehnung deutlich gemacht
Volksblatt Werbung