Volksblatt Werbung
Regierungsrätin Katrin Eggenberger am virtuellen UN-Nachhaltigkeitsforum (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|14.07.2020 (Aktualisiert am 14.07.20 15:17)

Liechtenstein präsentiert an UN-Nachhaltigkeitsforum Initiative gegen moderne Sklaverei

VADUZ - Im Rahmen des erstmalig virtuell durchgeführten hochrangigen politischen Forums für nachhaltige Entwicklung der UNO veranstaltete Liechtenstein eine Podiumsdiskussion zur Rolle des nachhaltigen Finanzwesens in der Bekämpfung von moderner Sklaverei. Regierungsrätin Katrin Eggenberger informierte über die Erfolge der als öffentlich-private Partnerschaft initiierten Initiative "Liechtenstein Intitiative for Finance Against Slavery and Trafficking" (FAST), welche den globalen Finanzsektor mit konkreten Instrumenten für die Aufdeckung dieser Verbrechen ausstattet.

Regierungsrätin Katrin Eggenberger am virtuellen UN-Nachhaltigkeitsforum (Foto: IKR)

VADUZ - Im Rahmen des erstmalig virtuell durchgeführten hochrangigen politischen Forums für nachhaltige Entwicklung der UNO veranstaltete Liechtenstein eine Podiumsdiskussion zur Rolle des nachhaltigen Finanzwesens in der Bekämpfung von moderner Sklaverei. Regierungsrätin Katrin Eggenberger informierte über die Erfolge der als öffentlich-private Partnerschaft initiierten Initiative "Liechtenstein Intitiative for Finance Against Slavery and Trafficking" (FAST), welche den globalen Finanzsektor mit konkreten Instrumenten für die Aufdeckung dieser Verbrechen ausstattet.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 101 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 14:04 (Aktualisiert heute 14:20)
DpL will OKP-Kostenbeteiligung für Rentner abschaffen
Volksblatt Werbung