Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Vertreter des Netzwerks für Entwicklungszusammenarbeit reichten beim Landtag eine Petition ein: Alice Nägele, Heinz Mühlegg, Andrea Hoch und Ute Mayer zusammen mit Landtagspräsident Albert Frick (von links). (Foto: Michael Zanghellini)
Coronavirus
Liechtenstein|26.05.2020 (Aktualisiert am 26.05.20 11:20)

Eine Million Franken für humanitäre Hilfe: Petition an Landtag übergeben

VADUZ - Vertreter des Netzwerks für Entwicklungszusammenarbeit haben am Dienstagmorgen eine Petition an den Landtagspräsidenten Albert Frick übergeben. Darin ersuchen 22 NGO den Landtag und die Regierung, einen ausserordentlichen Betrag von einer Million Franken für dringliche humanitäre Hilfe zu sprechen. Unter den Auswirkungen der Coronapandemie würden vor allem die Entwicklungsländer leiden. Die Petition wird im Juni-Landtag behandelt.

Vertreter des Netzwerks für Entwicklungszusammenarbeit reichten beim Landtag eine Petition ein: Alice Nägele, Heinz Mühlegg, Andrea Hoch und Ute Mayer zusammen mit Landtagspräsident Albert Frick (von links). (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Vertreter des Netzwerks für Entwicklungszusammenarbeit haben am Dienstagmorgen eine Petition an den Landtagspräsidenten Albert Frick übergeben. Darin ersuchen 22 NGO den Landtag und die Regierung, einen ausserordentlichen Betrag von einer Million Franken für dringliche humanitäre Hilfe zu sprechen. Unter den Auswirkungen der Coronapandemie würden vor allem die Entwicklungsländer leiden. Die Petition wird im Juni-Landtag behandelt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 336 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|25.05.2020 (Aktualisiert am 25.05.20 20:03)
Umfrage zu Wirtschaftspaket - Regierung bittet um Teilnahme

VADUZ - Das Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport hat in Zusammenarbeit mit dem Liechtenstein-Institut eine Kurzumfrage lanciert. Ziel ist es, ein erstes Stimmungsbild über die Inanspruchnahme der Unterstützungsleistungen zu erhalten und in Erfahrung zu bringen, ob und wie stark die einzelnen Branchen in Liechtenstein unter der gegenwärtigen Pandemie leiden beziehungsweise wie die Perspektiven bis zum Jahresende eingeschätzt werden.

Volksblatt Werbung