Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Eigentlich wollte Alexander Batliner (rechts) schon während der Landtagssitzung einen Antrag zur Änderung des Strassenverkehrsgesetzes einbringen. Er entschied sich allerdings für eine Motion. (Foto: Michael Zanghellni)
Politik
Liechtenstein|05.03.2020 (Aktualisiert am 05.03.20 16:13)

«eCall»-Notrufsystem von Autos «höhle Entscheidungskompetenz aus»

VADUZ - Alexander Batliner (FBP) sieht im automatischen Notrufsystem von Neuwagen einen Nachteil: Die Polizei wird selbst bei Unfällen alarmiert, bei denen sie laut Gesetz gar nicht ausrücken müsste. So zum Beispiel, wenn nur Sachschaden entsteht. Mit einer Motion will er deshalb eine Änderung des Strassenverkehrsgesetzes erreichen.

Eigentlich wollte Alexander Batliner (rechts) schon während der Landtagssitzung einen Antrag zur Änderung des Strassenverkehrsgesetzes einbringen. Er entschied sich allerdings für eine Motion. (Foto: Michael Zanghellni)

VADUZ - Alexander Batliner (FBP) sieht im automatischen Notrufsystem von Neuwagen einen Nachteil: Die Polizei wird selbst bei Unfällen alarmiert, bei denen sie laut Gesetz gar nicht ausrücken müsste. So zum Beispiel, wenn nur Sachschaden entsteht. Mit einer Motion will er deshalb eine Änderung des Strassenverkehrsgesetzes erreichen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, wie Alexander Batliner seinen Antrag beziehungsweise seine Motion begründete und wie der Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch darauf reagierte. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|05.03.2020 (Aktualisiert am 05.03.20 15:51)
Grundmandat bei Wahlen auf Gemeindeebene nicht mehr erforderlich
Volksblatt Werbung