Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungsrätin Katrin Eggenberger ist 100 Tage im Amt: «Ich stehe mitten auf einer steilen Lernkurve, auf der ich von vielen tollen Menschen unterstützt werde». (Foto: Michael Zanghellini)
100-Tage-Interv.
Liechtenstein|19.02.2020 (Aktualisiert am 19.02.20 15:24)

«Liechtensteins Aussenpolitik kann mit persönlichen Beziehungen punkten»

VADUZ - Seit 100 Tagen führt Katrin Eggenberger das Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur. Das «Volksblatt» hat die FBP-Regierungsrätin zu einem Rück- und Ausblick getroffen. Eggenberger möchte der Dialogkultur treu bleiben und allen Leuten, die Ideen und Impulse im Sinne der Weiterentwicklung des Landes haben, mit grosser Offenheit begegnen.

Regierungsrätin Katrin Eggenberger ist 100 Tage im Amt: «Ich stehe mitten auf einer steilen Lernkurve, auf der ich von vielen tollen Menschen unterstützt werde». (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Seit 100 Tagen führt Katrin Eggenberger das Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur. Das «Volksblatt» hat die FBP-Regierungsrätin zu einem Rück- und Ausblick getroffen. Eggenberger möchte der Dialogkultur treu bleiben und allen Leuten, die Ideen und Impulse im Sinne der Weiterentwicklung des Landes haben, mit grosser Offenheit begegnen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 27 Absätze und 1886 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 1 Minute)
Vergabe des Chancengleichheitspreises 2020 wird verschoben

VADUZ - Aufgrund des Coronavirus und den damit einhergehenden Massnahmen findet die Vergabe des Chancengleichheitspreises, welcher durch die Regierung verliehen wird, nicht wie geplant am 25. Mai 2020 statt. Ein neuer Zeitplan werde jedoch ausgearbeitet und zu gegebener Zeit kommuniziert, teilt die Regierung am Donnerstag mit.

Volksblatt Werbung