Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Wenn das Auto steht, kostet es nichts. Für jeden gefahrenen Kilometer hingegen zahlt man - so sollen Verhaltensänderungen herbeigeführt werden. (Foto: Shutterstock)
Politik
Liechtenstein|18.01.2020 (Aktualisiert am 18.01.20 11:39)

Fragen und Antworten zum Road Pricing

SCHAAN - Schon kurz nach der Präsentation des Road-Pricing-Modells der Stiftung Zukunft.li am Freitag kamen einige Fragen auf, wie dies in der Praxis genau funktionieren soll. Das «Volksblatt» hat die wichtigsten zusammengetragen und beantwortet.

Wenn das Auto steht, kostet es nichts. Für jeden gefahrenen Kilometer hingegen zahlt man - so sollen Verhaltensänderungen herbeigeführt werden. (Foto: Shutterstock)

SCHAAN - Schon kurz nach der Präsentation des Road-Pricing-Modells der Stiftung Zukunft.li am Freitag kamen einige Fragen auf, wie dies in der Praxis genau funktionieren soll. Das «Volksblatt» hat die wichtigsten zusammengetragen und beantwortet.

Keine Frage, auf Liechtensteins Strassen muss sich etwas tun. Schliesslich ist der morgendliche und abendliche Stau nicht nur ärgerlich, sondern auch volkswirtschaftlich ein Verlust. Die Stiftung Zukunft.li will dem mit einem neuen Gebührenmodell entgegenwirken und vor allem den Verkehr in Spitzenstunden verringern. Das «Volksblatt» hat die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengefasst:

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 19 Absätze und 1220 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 18:26 (Aktualisiert heute 18:33)
«Respekt für Menschenrechte langjährige Priorität»
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung