Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Ombudsfrau für Kinder und Jugendliche, Margot Sele. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|16.01.2020 (Aktualisiert am 16.01.20 13:55)

VMR bemängelt gesetzliche Hürden der Einwanderungspolitik

VADUZ - Liechtenstein hat eine restriktive Einwanderungspolitik, das verdeutlicht auch der Fall von Naiima Ahmed. Der Verein für Menschenrechte (VMR) fordert eine Familiennachzugspraxis, die mit den Grundsätzen der Kinderrechtskonvention übereinstimmt.

Die Ombudsfrau für Kinder und Jugendliche, Margot Sele. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Liechtenstein hat eine restriktive Einwanderungspolitik, das verdeutlicht auch der Fall von Naiima Ahmed. Der Verein für Menschenrechte (VMR) fordert eine Familiennachzugspraxis, die mit den Grundsätzen der Kinderrechtskonvention übereinstimmt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 497 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|21.02.2020 (Aktualisiert am 21.02.20 19:11)
Konsumverhalten ändere sich, aber die meisten Jugendlichen hätten kein Drogenproblem
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung