Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Landtagspräsident Albert Frick mit dem zypriotischen Parlamentspräsidenten Demetris Syllouris anlässlich der Präsidentenkonferenz in Zypern. (Foto: ZVG)
Politik
Liechtenstein|02.12.2019 (Aktualisiert am 02.12.19 10:02)

Landtagspräsident Frick sprach in Zypern

NICOSIA/VADUZ - Vergangene Woche fand die Konferenz der Parlamentspräsidenten der europäischen Kleinstaaten auf Einladung des zypriotischen Parlamentspräsidenten Demetris Syllouris in Nicosia statt. Neben Albert Frick waren die Parlamentspräsidenten aus Andorra, Island, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro und San Marino eingeladen. Es war die 13. Konferenz in diesem Format. Im vergangenen Jahr war Liechtenstein Gastgeber.

Landtagspräsident Albert Frick mit dem zypriotischen Parlamentspräsidenten Demetris Syllouris anlässlich der Präsidentenkonferenz in Zypern. (Foto: ZVG)

NICOSIA/VADUZ - Vergangene Woche fand die Konferenz der Parlamentspräsidenten der europäischen Kleinstaaten auf Einladung des zypriotischen Parlamentspräsidenten Demetris Syllouris in Nicosia statt. Neben Albert Frick waren die Parlamentspräsidenten aus Andorra, Island, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro und San Marino eingeladen. Es war die 13. Konferenz in diesem Format. Im vergangenen Jahr war Liechtenstein Gastgeber.

An der zweitägigen Konferenz wurden die Themen «Europäische Kleinstaaten im digitalen Zeitalter: Herausforderungen, Möglichkeiten und best practices», «Regionale Kooperation – Formen der Zusammenarbeit und Gewinne für Kleinstaaten» sowie «Die Zusammenarbeit von Kleinstaaten bei seltenen Krankheiten – Was können Parlamente beitragen?» diskutiert, wie der Parlamentsdienst mitteilte. 

Zu jedem der drei Themen waren hochrangige Gastreferenten eingeladen welche das Thema vorstellten. In der anschliessenden Diskussion legte jeder Parlamentspräsident die Sicht seines Landes dar. "Albert Frick ging in seiner Rede zum «digitalen Zeitalter» auf die Digitale Agenda Liechtensteins ein. Dabei wies er darauf hin, dass die Kleinheit des Landes eine rasche Umsetzung von Lösungen erlaube. Beim Thema «Regionale Kooperation» stellte Albert Frick verschiedene grenzüberschreitende Projekte unserer Region vor. Am Rande der Konferenz ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten für Albert Frick sich auf informeller Ebene mit den anderen Parlamentspräsidenten auszutauschen", heisst es in der Aussendung. 

(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 10:24
Höhere Kosten: 24 Ärzte unter der Lupe
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung