Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Nils Vollmar)
Politik
Liechtenstein|02.12.2019 (Aktualisiert am 02.12.19 08:31)

Ruhe kehrt auch im Hohen Haus ein

VADUZ - Nach einem turbulenten Jahr wird es im Dezember auch für die Abgeordneten etwas ruhiger. Die Traktandenliste ist relativ kurz und inhaltlich überschaubar – eventuell sogar in zwei Sitzungstagen zu schaffen.

(Foto: Nils Vollmar)

VADUZ - Nach einem turbulenten Jahr wird es im Dezember auch für die Abgeordneten etwas ruhiger. Die Traktandenliste ist relativ kurz und inhaltlich überschaubar – eventuell sogar in zwei Sitzungstagen zu schaffen.

Was für ein Jahr. Auf dem sonst eher beschaulichen Peter-Kaiser-Platz wurde heuer gleich mehrmals demonstriert – gegen Gesundheitskosten, für Gleichstellung und kürzlich im Rahmen von «Fridays for Future» für eine wirkungsvollere Klimapolitik. Eine Protestaktion war auch direkt an die Politiker im Hohen Haus gerichtet: Die Bewegung für politischen Anstand kritisierte den Umgang mit der ehemaligen Regierungsrätin Aurelia Frick, der im Juli in einer Sondersitzung des Landtags das Misstrauen ausgesprochen wurde. Ihr wurde fehlende Transparenz bezüglich Beraterhonoraren und Reisespesen vorgeworfen. Im November wurde Katrin Eggenberger als Nachfolgerin angelobt.

Plus - Artikel

Sie erwarten 7 Absätze und 537 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|09.11.2019
Weniger Lehrabbrüche in Liechtenstein als in St. Gallen
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung