Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|28.11.2019 (Aktualisiert am 28.11.19 15:55)

Schaan beschliesst Budget 2020: Plus von 1,6 Millionen Franken

SCHAAN - Der Schaaner Gemeinderat hat am 27. November das Budget 2020 verabschiedet. Die budgetierte Gesamtrechnung der Gemeinde schliesst demnach mit einem Deckungsüberschuss von rund 1,6 Millionen Franken, womit sich das Nettofinanzvermögen per Ende 2020 auf zirka 255 Millionen Franken erhöhen wird.

(Foto: Michael Zanghellini)

SCHAAN - Der Schaaner Gemeinderat hat am 27. November das Budget 2020 verabschiedet. Die budgetierte Gesamtrechnung der Gemeinde schliesst demnach mit einem Deckungsüberschuss von rund 1,6 Millionen Franken, womit sich das Nettofinanzvermögen per Ende 2020 auf zirka 255 Millionen Franken erhöhen wird.

Wie die Gemeinde bekannt gibt, ist die Aufwandseite der Erfolgsrechnung durch viele Projekte geprägt, die früher in der Investitionsrechnung verbucht wurden. Die Bruttoinvestitionen liegen im kommenden Jahr mit 21,2 Millionen Franken rund 1,3 Millionen über dem Voranschlag des laufenden Jahres. Im Hochbaubereich sind es vor allem die zwei grossen Projekte Umbau Werkhof und Sanierung Steinegerta 26, die die Kosten verursachen. Im Tiefbau sind aktuell etliche Projekte geplant bzw. bereits in der Umsetzung. Die Arbeiten an der Landstrasse, der Postplatz, Sanierungen Im Rietacker und die Sanierung Im Rietle sind nur einige Baustellen. 

Aber auch die Erträge der Erfolgsrechnung erhöhen sich um 2,4 Millionen beziehungsweise 4,24 Prozent. Die Steigerung ist sowohl im Bereich der privaten als auch bei den Firmensteuern zu finden.

Im Zusammenhang mit der Verabschiedung des Budgets 2020 hat der Gemeinderat den Gemeindesteuerzuschlag auf 150 % festgelegt.

(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|13.12.2019 (Aktualisiert am 13.12.19 09:38)
Entsendeverordnung wird komplett überarbeitet

VADUZ - Die Regierung hat eine Gesamtrevision der Entsendeverordnung genehmigt. Sie soll am 1. Januar 2020 zusammen mit dem Gesetz über die Abänderung des Entsendegesetzes in Kraft treten und die Entsendeverordnung in der geltenden Fassung ersetzen.

Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung