Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Treffen der FL-Regierung mit dem Vorstand der LIHK. (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|13.11.2019 (Aktualisiert am 13.11.19 10:59)

Traditioneller Austausch zwischen Regierung und LIHK-Vorstand

VADUZ - Wie die Regierung mitteilt, traf sie sich am Dienstag mit dem Vorstand der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer (LIHK), um sich über aktuelle Themen der Wirtschaft auszutauschen.

Treffen der FL-Regierung mit dem Vorstand der LIHK. (Foto: IKR)

VADUZ - Wie die Regierung mitteilt, traf sie sich am Dienstag mit dem Vorstand der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer (LIHK), um sich über aktuelle Themen der Wirtschaft auszutauschen.

Das jährliche Herbsttreffen der Regierung mit dem LIHK-Vorstand fand am Dienstag in der Bacchusstube der Hofkellerei statt. Nach der Begrüssung durch Regierungschef Adrian Hasler und LIHK-Präsident Klaus Risch informierten die Vorstandsmitglieder laut Aussendung über die momentane Lage in den LIHK-Mitgliedsunternehmen. Klaus Risch habe die Entwicklungen mit den Worten zusammengefasst: "Liechtensteins Unternehmen konnten sich bislang mit viel Innovationskraft gut in den globalen Märkten positionieren, wobei die Aussichten klar schwierigere Zeiten ankünden. Umso wichtiger ist den Unternehmen ein regelmässiger Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zur langfristigen Sicherung von attraktiven Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort."

Im Anschluss sei Regierungschef Adrian Hasler auf die aktuelle Rahmenbedingungen des Landes sowie globale Herausforderungen eingegangen. "Liechtenstein ist ein attraktiver Standort für Unternehmer und Unternehmen. Ein stabiler Staatshaushalt, Marktzugang und internationale Kooperationen sowie Innovationsfähigkeit stellen zentrale Rahmenbedingungen dar", wird der Regierungschef in der Aussendung zitiert. Dies sei notwendig, damit Liechtenstein und insbesondere auch Wirtschaftsstandort für künftige Herausforderungen gewappnet sind, die auf das Land zukommen. Zu diesen würden die laufende Anpassung an die internationalen Standards und Regulierungen sowie die sich abzeichnenden Änderungen in der internationalen Konzernbesteuerung gehören.

Des Weiteren hätten die Teilnehmer über verschiedene Themen wie die ersten Erkenntnisse aus der Mobilitätsumfrage, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Aktivitäten der LIHK Mitglieder im Hinblick auf die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der UN diskutiert.

(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 14:12 (Aktualisiert heute 14:18)
Anerkennung der Führerscheine: Längst fällige Reformen
Volksblatt Werbung