Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Videokameras zur Überwachung öffentlicher Plätze und Gebäude sind für die Schellenberger vorerst kein Thema. (Symbolfoto: Shutterstock)
Politik
Liechtenstein|07.11.2019 (Aktualisiert am 07.11.19 11:23)

Gemeinderat gegen Videoüberwachung an öffentlichen Orten

SCHELLENBERG - Nach Sachbeschädigungen und achtloser Abfallentsorgung an öffentlichen Plätzen in Schellenberg, schlug ein Mitglied des Gemeinderats vor, an diesen Orten künftig Überwachungskameras zu installiert. Die Mehrheit des Gemeinderates stimmte allerdings gegen den Antrag.

Videokameras zur Überwachung öffentlicher Plätze und Gebäude sind für die Schellenberger vorerst kein Thema. (Symbolfoto: Shutterstock)

SCHELLENBERG - Nach Sachbeschädigungen und achtloser Abfallentsorgung an öffentlichen Plätzen in Schellenberg, schlug ein Mitglied des Gemeinderats vor, an diesen Orten künftig Überwachungskameras zu installiert. Die Mehrheit des Gemeinderates stimmte allerdings gegen den Antrag.

Plus - Artikel

Erfahren Sie, wie die meisten Mitglieder des Gemeinderats gegen den Vorschlag argumentierten. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 17:23 (Aktualisiert gestern 18:04)
Fürst Hans-Adam II.: Ein geschäftstüchtiger Visionär, der gerne über den Tellerrand blickt
Volksblatt Werbung