Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungsrätin in spe, Katrin Eggenberger, am Parteitag der FBP. (Archivfoto: Paul Trummer)
Politik
Liechtenstein|06.11.2019 (Aktualisiert am 07.11.19 09:25)

Katrin Eggenberger erhält 18 Ja-Stimmen im Landtag

VADUZ - Der Landtag hat sich mit 18 Ja-Stimmen für Katrin Eggenberger als neue FBP-Regierungsrätin ausgesprochen. Nun folgt die Ernennung des Erbprinzen, bevor Eggenberger am 11. November vereidigt wird.

Regierungsrätin in spe, Katrin Eggenberger, am Parteitag der FBP. (Archivfoto: Paul Trummer)

VADUZ - Der Landtag hat sich mit 18 Ja-Stimmen für Katrin Eggenberger als neue FBP-Regierungsrätin ausgesprochen. Nun folgt die Ernennung des Erbprinzen, bevor Eggenberger am 11. November vereidigt wird.

Es war zu erwarten, dass die Oppositionsparteien die neue FBP-Regierungsrätin nicht unterstützen werden. Der Landtag stimmte bei der Wahl der neuen Regierungsrätin geheim ab. Ein Antrag von Daniel Oehry (FBP) für eine öffentliche Abstimmung scheiterte am Widerstand der drei DpL-Abgeordneten. Diese hätte einhellig genehmigt werden müssen.

Katrin Eggenberger wohnt in Vaduz und war zuletzt beim Weltwirtschaftsforum in Genf beschäftigt. Davor war die 37-jährige Schellenbergerin in verschiedenen Finanzinstituten in Liechtenstein und der Schweiz tätig. Sie tritt die Nachfolge von Aurelia Frick an, der im Sommer vom Landtag das Vertrauen mehrheitlich entzogen worden war.

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|04.11.2019 (Aktualisiert am 04.11.19 12:32)
Finanzielle Entscheidungen ab Mittwoch im Mittelpunkt
Volksblatt Werbung