Die Gegner Georg Kaufmann (FL) und Ado Vogt (DU) diskutierten unter der Moderation von Petra Matt mit Spitalsdirektorin Sandra Copeland und Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini (v. li.) über den Spitalsneubau. (Foto: Paul Trummer)
Politik
Liechtenstein|05.11.2019 (Aktualisiert am 05.11.19 23:16)

Pedrazzini: «Eine Mehrheit wünscht sich ein Spital im Land»

TRIESEN - Noch einmal kreuzten Befürworter und Gegner eines Spitalneubaus auf einem öffentlichen Podium die Klingen. Dabei war man sich doch eigentlich einig: Man ist sich in Sachen Spital eben nicht einig und wird es wohl auch nie sein.

Die Gegner Georg Kaufmann (FL) und Ado Vogt (DU) diskutierten unter der Moderation von Petra Matt mit Spitalsdirektorin Sandra Copeland und Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini (v. li.) über den Spitalsneubau. (Foto: Paul Trummer)

TRIESEN - Noch einmal kreuzten Befürworter und Gegner eines Spitalneubaus auf einem öffentlichen Podium die Klingen. Dabei war man sich doch eigentlich einig: Man ist sich in Sachen Spital eben nicht einig und wird es wohl auch nie sein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 947 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|05.11.2019 (Aktualisiert am 05.11.19 18:02)
LLS-Neubau: Regierungschef Adrian Hasler bittet um ein "Ja"