Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Visualisierung: ZVG)
Politik
Liechtenstein|24.10.2019 (Aktualisiert am 24.10.19 21:55)

VU empfiehlt ein klares Ja zum Spitalneubau

SCHAAN - Der Landesvorstand der VU hat am Donnerstagabend im Rössle in Schaan eine klare Ja-Parole zum Neubau des Landesspitals gefasst.

(Visualisierung: ZVG)

SCHAAN - Der Landesvorstand der VU hat am Donnerstagabend im Rössle in Schaan eine klare Ja-Parole zum Neubau des Landesspitals gefasst.

«Zu kaum einem anderen Projekt gibt es eine so lange Vorgeschichte der Pros und Kontras wie beim Landesspital, weshalb auch niemand um eine Meinung zum Neubaukredit herumkommt. Das ist nicht nur in der Bevölkerung so, sondern auch innerhalb der VU», heisst es in einer Aussendung.

Deutliche Zustimmung

Am Ende stimmten 91 Prozent der Anwesenden für eine Ja-Empfehlung», teilte die Vaterländische Union gestern Abend  mit. Demnach gab es im Parteivorstand zwar einige kritische Stimmen zum Projekt, die positiven Aspekte überzeugten jedoch am Ende deutlich. Auch Kritiker hätten ausdrücklich betont, dass sie «nur» gegen dieses Projekt seien, aber nicht gegen ein neues Landesspital an sich. Deshalb sei es aus ihrer Sicht schade, dass das aktuelle Projekt nicht in ihrem Sinne sei. Ein Nein sei aber  wohl das Ende eines Neubaus über viele Jahre hinaus. Auf Seiten der Befürworter waren unter anderem gerade die Chancen  auf eine souveräne Handlungsfähigkeit in der Gesundheitspolitik und der Aspekt der Wertschöpfung im Inland wichtige Punkte. Somit empfiehlt die Vaterländische Union den Stimmbürgern offiziell, ein Ja zum Neubau des Landesspitals auf dem Wille-Areal in die Urne zu werfen. «Ausserdem hoffe ich auf einen fairen und sachlichen Austausch der Argumente im Abstimmungskampf», wird VU-Präsident Günther Fritz in der Aussendung zitiert.

(pd/hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|12.10.2019
«Bei einem Neubau ist der Mehrwert pro investiertem Franken definitiv grösser»
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung