Der VU-Abgeordnete Christoph Wenaweser. (Fotos: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|02.10.2019 (Aktualisiert am 03.10.19 11:04)

GPK-Empfehlungen zu LED-Ereignissen sind nicht ganz ohne

VADUZ - Die 20 Empfehlungen, die die GPK nach ihrer Analyse von drei Personalabgängen beim LED im vergangenen Jahr ausgearbeitet hat, sorgten bei vielen Abgeordneten im Umkehrschluss für Stirnrunzeln. Die Hintergründe der Entlassung sowie Kündigungen blieben dagegen vertraulich - aus gutem Grund.

Der VU-Abgeordnete Christoph Wenaweser. (Fotos: Michael Zanghellini)

VADUZ - Die 20 Empfehlungen, die die GPK nach ihrer Analyse von drei Personalabgängen beim LED im vergangenen Jahr ausgearbeitet hat, sorgten bei vielen Abgeordneten im Umkehrschluss für Stirnrunzeln. Die Hintergründe der Entlassung sowie Kündigungen blieben dagegen vertraulich - aus gutem Grund.

Daniel Oehry (FBP): "Solche Personalfragen gehören nicht in den Landtag."
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 681 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|02.10.2019 (Aktualisiert am 02.10.19 18:03)
Mehr Transparenz, bitte - Petition zu Mobilfunkmasten überwiesen
Volksblatt Werbung