Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Koalitionsparteien FBP und VU sind bezüglich GPK-Wahlen aktiv geworden. Sie wollen Bürokratie vermeiden. (Fotos: ZVG/MZ)
Politik
Liechtenstein|17.09.2019 (Aktualisiert am 17.09.19 16:12)

FBP und VU wollen Leerläufe bei GPK-Wahlen vermeiden

VADUZ - In einem Brief haben sich die Koalitionspartner FBP und VU an die Vorsteherkonferenz gewandt. Sie möchten Leerläufe bei GPK-Wahlen vermeiden. Um Zeit zu sparen, soll dies mit der Beantwortung zur Motion zur Abschaffung des Grundmandatserfordernis passieren - «denn gängt’s gad im Glicha!».

Die Koalitionsparteien FBP und VU sind bezüglich GPK-Wahlen aktiv geworden. Sie wollen Bürokratie vermeiden. (Fotos: ZVG/MZ)

VADUZ - In einem Brief haben sich die Koalitionspartner FBP und VU an die Vorsteherkonferenz gewandt. Sie möchten Leerläufe bei GPK-Wahlen vermeiden. Um Zeit zu sparen, soll dies mit der Beantwortung zur Motion zur Abschaffung des Grundmandatserfordernis passieren - «denn gängt’s gad im Glicha!».

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 215 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 11:01 (Aktualisiert gestern 12:10)
Regierung empfiehlt: Ferien im Inland