Botschafterin Maria-Pia Kothbauer, Bundesminister Wolfgang Peschorn, Regierungsrätin Dominique Hasler, Vizekanzler Clemens Jabloner, Regierungschef Adrian Hasler und Bundesminister Alexander Schallenberg. (Foto: ZVG/IKR/Elena Azzalini)
Politik
Liechtenstein|13.09.2019 (Aktualisiert am 13.09.19 16:28)

Liechtenstein-Empfang in Wien

WIEN/VADUZ - Regierungschef Adrian Hasler und Regierungsrätin Dominique Hasler vertraten am 12. September 2019 die Liechtensteiner Regierung beim traditionellen Liechtenstein-Empfang in Wien.

Botschafterin Maria-Pia Kothbauer, Bundesminister Wolfgang Peschorn, Regierungsrätin Dominique Hasler, Vizekanzler Clemens Jabloner, Regierungschef Adrian Hasler und Bundesminister Alexander Schallenberg. (Foto: ZVG/IKR/Elena Azzalini)

WIEN/VADUZ - Regierungschef Adrian Hasler und Regierungsrätin Dominique Hasler vertraten am 12. September 2019 die Liechtensteiner Regierung beim traditionellen Liechtenstein-Empfang in Wien.

"Bereits seit Jahren gelingt es mit diesem Anlass, über 200 Persönlichkeiten aus der österreichischen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kultur und den Medien zu einem entspannten Austausch mit ihren Liechtensteinischen Gegenübern zusammen zu bringen. Dieses Jahr fand der Empfang unter dem besonderen Hintergrund des 300-Jahr-Jubiläums Liechtensteins statt", wie die Regierung in einer Aussendung schreibt.

Im eleganten Rahmen des Gartenpalais Liechtenstein begrüssten Regierungschef Adrian Hasler, Regierungsrätin Dominique Hasler und Botschafterin Maria-Pia Kothbauer die geladenen Gäste, unter ihnen der österreichische Vizekanzler Clemens Jabloner, Bundesminister Wolfgang Peschorn, Aussenminister Alexander Schallenberg, die Präsidentin des Rechnungshofs Margit Kraker und der Vize-Gouverneur der österreichischen Nationalbank Gottfried Haber.

"Nach einer kurzen, durch Botschafterin Kothbauer geleiteten Fragerunde mit den liechtensteinischen Regierungsmitgliedern bot sich den Gästen neben vielen Gesprächsmöglichkeiten beim Apéro auch die Gelegenheit, bei einer Führung mehr über die Fürstlichen Sammlungen zu erfahren", heisst es in der Aussendung. "Zusätzlich zur intensiven fachlichen Zusammenarbeit mit den Österreichischen Gremien bietet dieser Anlass immer wieder einen sympathischen Anknüpfungspunkt auf unterschiedlichsten Ebenen", werden Regierungschef Hasler und Regierungsrätin Hasler zitiert.

(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|12.10.2019
«Bei einem Neubau ist der Mehrwert pro investiertem Franken definitiv grösser»