Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Politik
Liechtenstein|17.06.2019 (Aktualisiert am 17.06.19 12:53)

«‹Einsprunggatter›» (...) sind tatsächlich ‹Todesgatter›»

SCHAAN - Die Liechtensteiner Jägerschaft übt Kritik am jüngst von der Gemeinde Schaan beschlossenen Einspring-Pilotprojekt. «Es handelt sich dabei tatsächlich um ‹Todesgatter›» in die die Wildtiere mit Futter reingelockt werden, um sie darin zu erschiessen.»

(Symbolfoto: SSI)

SCHAAN - Die Liechtensteiner Jägerschaft übt Kritik am jüngst von der Gemeinde Schaan beschlossenen Einspring-Pilotprojekt. «Es handelt sich dabei tatsächlich um ‹Todesgatter›» in die die Wildtiere mit Futter reingelockt werden, um sie darin zu erschiessen.»

Plus - Artikel

Sie erwarten 2 Absätze und 130 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Das könnte Sie auch interessieren
VERMISCHTES
Glarner Jäger erlegen 137 Hirsche, 496 Gämsen und 84 Murmeltiere
REGION|25.09.2019
VERMISCHTES
Ein Sicherheitsgarant mit Nachwuchs­­schwierig­keiten
LIECHTENSTEIN|04.07.2019
VERMISCHTES
Jäger werden zu Gejagten: Heftige Kritik für geplanten "Einsprung"
LIECHTENSTEIN|22.06.2019
LESERBRIEF
Letzte Massnahme: Pilotprojekt «Einsprung» – Regulie­rungs­gat­ter Wild
Zum «Volksblatt»-Bericht vom Donnerstag, den 13 Juni: Unter den Begriffen «Einsprung» und «Regulierungsgatter» konnte ich weder in Google noch in Wikipedia einen erklärenden Eintrag dazu finden....

Jürgen Zech,Römerstrasse 35, Nendeln
LIECHTENSTEIN|15.06.2019
INLAND
Hoher Wild­be­stand sorgt auch in Nachbarländern für Kritik
Zeitung vom 06.06.2019 | Seite 3
Schutzwald Nicht nur Liechtenstein setzt grosse Anstrengungen in den Erhalt des Schutzwaldes. Ein Blick über die Grenzen zeigt ein ähnliches Bild und dieselben Probleme. Auch hier wird der Abschuss des Wildes als effektivste Massnahme gesehen.
LIECHTENSTEIN|06.06.2019
LESERBRIEF
Ausrot­ten vom Wild in unseren Wäldern – Keine Visionen und keine Ethik in Sicht, Teil zwei
Visionen: Seit Jahrzehnten wird von der Problematik des Wildverbisses geredet. Ein wichtiger Beitrag könnte das Erstellen von Wildbrücken in Nendeln und Triesen–Balzers sein....

(Der erste Teil dieser Lesermeinung erschien in der Samstagsausgabe.)
LIECHTENSTEIN|13.05.2019
LESERBRIEF
Ausrot­ten vom Wild in unseren Wäldern – Keine Visionen und keine Ethik in Sicht, Teil eins
Als ich am Mittwoch die Landtagsdebatte über den Lebensraum Wald verfolgte, war ich entsetzt über das fachliche Unwissen einiger Abgeordneten und das oberflächliche,...

Arthur Frick, Rennhofstrasse 9, Mauren(Der zweite Teil dieser Lesermeinung erscheint...
LIECHTENSTEIN|11.05.2019
INLAND
Wieviel Wild verträgt unser Wald?
Zeitung vom 02.12.2006 | Seite 6
VADUZ - Damit die Interessen der Waldpflege und der Jagd unter einen Hut gebracht werden können, sind in Liechtenstein auf wissenschaftlicher Basis Konzepte erarbeitet worden. Sie haben zum Ziel, die lebenswichtigen Funktionen des Waldes zu sichern, die Schäden durch menschliche Aktivitäten und das Wild zu verhindern sowie den Wildbestand in einer tragbaren und langfristig nutzbaren Höhe zu erhalten.
LIECHTENSTEIN|02.12.2006
Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 11:10 (Aktualisiert vor 3 Stunden)
St. Galler Regierung besuchte Liechtenstein
Volksblatt Werbung