Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Tunnelsanierungskritiker Xaver Jehle hat eine Petition eingereicht. (Fotos: HM/MZ)
Politik
Liechtenstein|30.04.2019 (Aktualisiert am 02.05.19 12:09)

Xaver Jehle reicht Petition gegen Tunnelsanierung ein

TRIESENBERG - Der Schaaner Xaver Jehle hat schon des öfteren die Sanierung des Tunnels Gnalp-Steg angeprangert. Nun hat er im Landtag eine Petition gegen die "Sicherheitsertüchtigungen" eingereicht. Behandelt wird sie nächste Woche.

Der Tunnelsanierungskritiker Xaver Jehle hat eine Petition eingereicht. (Fotos: HM/MZ)

TRIESENBERG - Der Schaaner Xaver Jehle hat schon des öfteren die Sanierung des Tunnels Gnalp-Steg angeprangert. Nun hat er im Landtag eine Petition gegen die "Sicherheitsertüchtigungen" eingereicht. Behandelt wird sie nächste Woche.

Der Tunnelsanierungskritiker Xaver Jehle lässt wieder von sich hören - und zwar mit einer Petition, die dem Parlamentsdienst am 28. März zugestellt worden war. "Es kann doch nicht sein, dass diese unsachgemässe Tunnelplanung zum Schaden der Tunnelbenutzer hingenommen und so leichtfertig mit Menschenleben gespielt wird", benennt der Tunnelsanierungskritiker seine immer wieder geäusserte Sorge. Vor allem die Sicherheitsbuchten sind ihm ein Dorn im Auge. "Die irrwitzigen Telefonzellen entsprechen nicht den heutigen Tunnel-Sicherheitsstandards und sind ganz klar Todesfallen."

Der erfahrene Tunnelbauer aus Schaan hatte selbst einen Gegenvorschlag zur Sanierung des Tunnels Gnalp-Steg eingereicht. Der Grund: Die Sicherheit sei nicht gewährleistet, wie er nicht müde wird zu betonen. Tatsächlich wird der Tunnel auch nach der Sanierung nicht der geltenden Verkehrsnorm entsprechen. Es werden keine Fluchtwege gebaut. Zudem wird die Fahrbahn nicht verbreitert und die Höhe nicht vergrössert. Grössere Fahrzeuge müssen daher weiterhin in der Mitte fahren. Für einen gängigen Reisebus ist der Tunnel gar zu klein, als dass dessen Fahrer guten Gewissens hindurch fahren kann.

Die Bedenken fanden bei der Regierung kein Gehör, auch vor Gericht ist Xaver Jehle mit seiner Beschwerde abgeblitzt. Ob der politische Vorstoss nun den gewünschten Erfolg bringt? Die Petition wird im kommenden Mai-Landtag von den Abgeordneten behandelt.

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|07.06.2018 (Aktualisiert am 08.06.18 02:15)
Risch ignoriert VU-Abgeordnete - Nimmt er die Bedenken ernst?
Volksblatt Werbung