Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Symbolischer "Spatenstich" von Vorsteher Freddy Kaiser mit dem Abbruchhammer im Beisein von Architekt Patrick Matt (links), Fachplanern sowie Mitgliedern des Gemeinderats und der Projektgruppe für die Erneuerung des Gemeindesaals Mauren. (Foto: ZVG/Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|28.03.2019 (Aktualisiert am 28.03.19 15:47)

Gemeindesaal Mauren wird von Grund auf erneuert

MAUREN - Mit einem symbolischen "Spatenstich", der angesichts des Bauvorhabens jedoch mit einem Abbauhammer vorgenommen wurde, ist am Donnerstag in Mauren die vollständige Erneuerung und Erweiterung des Gemeindesaals offiziell gestartet worden. Die Neueröffnung soll im Oktober 2020 stattfinden, wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt.

Symbolischer "Spatenstich" von Vorsteher Freddy Kaiser mit dem Abbruchhammer im Beisein von Architekt Patrick Matt (links), Fachplanern sowie Mitgliedern des Gemeinderats und der Projektgruppe für die Erneuerung des Gemeindesaals Mauren. (Foto: ZVG/Michael Zanghellini)

MAUREN - Mit einem symbolischen "Spatenstich", der angesichts des Bauvorhabens jedoch mit einem Abbauhammer vorgenommen wurde, ist am Donnerstag in Mauren die vollständige Erneuerung und Erweiterung des Gemeindesaals offiziell gestartet worden. Die Neueröffnung soll im Oktober 2020 stattfinden, wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt.

Beim Kindermaskenball am 4. März fiel quasi der letzte Vorhang im bisherigen Gemeindesaal Mauren, der 1950 eröffnet und 1981 einmal umgebaut worden war. Tags darauf wurde das Gebäude von Bauleuten und Handwerkern in Beschlag genommen.

Neue, moderne Veranstaltungsstätte

Mit der Grunderneuerung und Erweiterung des Gemeindesaals soll für die Einwohner und die Ortsvereine langfristig eine moderne, zweckdienliche und ansprechend gestaltete Begegnungs- und Veranstaltungsstätte geschaffen werden, schreibt die Gemeinde in einer Aussendung vom Donnerstag.

Zur Spatenstich-Zeremonie im inzwischen schon komplett ausgehöhlten Saal waren die Mitglieder des Gemeinderats und der Projektgruppe, der zuständige Architekt Patrick Matt, die Fachplaner, Vertreter der Verwaltung sowie alle Anrainer eingeladen. Den Nachbarn habe Gemeindevorsteher Freddy Kaiser vor allem dafür gedankt, dass sie Verständnis für die befristeten Behinderungen aufbringen, die situationsbedingt leider unumgänglich seien.

Grosser Bühnenraum an der Westseite

Der Gemeinderat Mauren hat das Saalprojekt im August 2018 befürwortet und dafür einen Kredit von 7 Mio. Franken bewilligt. Wesentliche äussere Baumerkmale sind ein Anbau für eine neue, grosse Bühne samt Lagerraum auf der Westseite des Gemeindesaals sowie die Neugestaltung des Eingangsbereichs.

Durch den Umbau und die Neuausrichtung des Saals wird sich das Fassungsvermögen auf 400 Sitzplätze erhöhen. Gleichzeitig kann dadurch auch das Foyer auf eine Fläche von rund 200 m2 vergrössert werden, das entspricht knapp zwei Dritteln der Saalfläche. "Mit dieser Grösse wird künftig auch das Foyer – in Verbindung mit dem neuen, grosszügigen Vorplatz – für diverse Anlässe im Gemeindezentrum deutlich attraktiver werden", wird Freddy Kaiser in der Mitteilung zitiert.

Eröffnung im Oktober 2020

Die weiteren Erneuerungs- bzw. Sanierungsmassnahmen betreffen unter anderem alle technischen Anlagen (Lüftung, Akustik, Bühne etc.), die Saalküche, die innere Auskleidung mit Holz, den Einbau eines Personenlifts sowie die Erdbebensicherheit des Gebäudeteils mit Foyer, Bibliothek und Musikschule. In den bisherigen Räumlichkeiten im Untergeschoss werden neu die WC-Anlagen und Garderoben eingerichtet.

Der neue Gemeindesaal Mauren soll im Oktober 2020 eröffnet werden. Vorsteher Kaiser versprach laut Mitteilung: "Für dieses Ereignis bereiten wir einen besonderen Festanlass vor."

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 2 Stunden
Liechtenstein gewährte 2019 bislang kein Asyl