Politik
Liechtenstein|07.12.2018

Bodenerwerb für Raumplanung genehmigt

GAMPRIN/BENDERN - Im Rahmen der strategischen Raumplanungsarbeiten, hat der Gemeinderat einstimmig einem Bodentausch im Gebiet Selemad zugestimmt.

Laut dem Gemeinderatsprotokoll zur Sitzung vom 28. November, ist das 1057 Quadratmeter grosse Grundstück (Parzellen-Nummer: 138) vom «Kauf- und Tauschgeschäft» betroffen. Als Gegenleistung bietet die Gemeinde ein Teilstück der Landwirtschaftszonenparzelle Nummer 2426 mit einer Fläche von 4316 Quadratmeter, sowie eine Ausgleichszahlung in der Höhe von 67 350 Franken an. Dieser Beschluss ist nun dem Referendum unterstellt. Wie Gemeindevorsteher Donath Oehri gegenüber dem «Volksblatt» meint, scheint es nicht wahrscheinlich, dass das Referendum ergriffen wird: «In den verganenen Jahren fand ein sehr aktiver Bodenerwerb der Gemeinde statt. Die Leute wissen aber, dass das mit wichtigen Raumplanungsarbeiten zusammenhängt.»

(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 2 Stunden (Aktualisiert vor 2 Stunden)
Liechtenstein machte 2018 ein Plus von 73 Millionen Franken
Volksblatt Werbung