Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
DU-Chef Harry Quaderer. (Archivfoto: MZ)
Politik
Liechtenstein|22.08.2018 (Aktualisiert am 22.08.18 12:46)

«Finanzielle Unstimmigkeiten führten nicht zur DU-Spaltung»

VADUZ - Nach dem Riss bei DU sind grosse Verschiebungen bei den Sitzen in den Landtagskommissionen nicht zu erwarten. Derweil gibt es Zweifel, ob beim DU-Verein auch alles sauber gelaufen ist.

DU-Chef Harry Quaderer. (Archivfoto: MZ)

VADUZ - Nach dem Riss bei DU sind grosse Verschiebungen bei den Sitzen in den Landtagskommissionen nicht zu erwarten. Derweil gibt es Zweifel, ob beim DU-Verein auch alles sauber gelaufen ist.

Zum einen wird von einigen DU-Vereinsmitgliedern die Rechtsgültigkeit der jüngsten Mitgliederversammlungen angezweifelt, woraus schlussendlich der Rausschmiss von Erich Hasler sowie der Rücktritt von Thomas Rehak und Herbert Elkuch resultierte. Zum anderen waren Gerüchte im Umlauf, dass die «geschassten» Mitglieder vorgestern bei einer Versammlung ein Auge auf die finanziellen Ströme des DU-Vereins geworfen hätten. Bestätigen wollte dies jedoch niemand. Rehak, der zusammen mit Hasler und Elkuch momentan Gespräche mit DU-Mitgliedern führt, sagte auf Anfrage lediglich, dass es «Zweifel bei den Mitgliedern gibt, ob im Verein wirklich alles sauber gelaufen ist».

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 447 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|21.08.2018 (Aktualisiert am 21.08.18 16:49)
Nach DU-Turbulenzen: Koalition ist weiterhin stabil
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung