Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
DU-Chef Harry Quaderer. (Foto: MZ)
Politik
Liechtenstein|17.08.2018 (Aktualisiert am 21.09.18 21:55)

Harry Quaderer: "Es waren die anderen, die einen Putsch planten"

VADUZ - Für den neuen DU-Vorstand wurde die Situation rund um die Statutenaufarbeitung nach den letzten Landtagswahlen als Vorwand für eine Spaltung der Fraktion missbraucht. Dass es sich - wie von Thomas Rehak formuliert - um einen "Putsch" gegen den ausgeschlossenen Erich Hasler gehandelt haben soll, spricht der Vorstand völlig ab: "Der Wahrheit näher ist, dass er zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern einen Putsch plante."

DU-Chef Harry Quaderer. (Foto: MZ)

VADUZ - Für den neuen DU-Vorstand wurde die Situation rund um die Statutenaufarbeitung nach den letzten Landtagswahlen als Vorwand für eine Spaltung der Fraktion missbraucht. Dass es sich - wie von Thomas Rehak formuliert - um einen "Putsch" gegen den ausgeschlossenen Erich Hasler gehandelt haben soll, spricht der Vorstand völlig ab: "Der Wahrheit näher ist, dass er zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern einen Putsch plante."

Die Pressemitteilung des Vorstands des Vereins «du – die Unabhängigen» mit dem Vorsitzenden Harry Quaderer, Jürgen Beck, Ado Vogt und Peter Wachter im Wortlaut:

Wie schon bekannt ist, wurde in der vorgestrigen Vorstandssitzung des Vereins «du - die Unabhängigen» das Mitglied Erich Hasler einstimmig aus dem Verein ausgeschlossen. Dieser Ausschluss wurde notwendig aufgrund der andauernden destruktiven und vereinsschädigenden Haltung des Abgeordneten Erich Hasler. 

Geradezu grotesk ist, was gestern Freitag zu lesen war: Man habe Erich Hasler durch einen «Putsch» aus dem Verein rausgeworfen. Der Wahrheit näher ist, dass er zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern einen Putsch plante. Thomas Rehak gab sich dabei als Mithelfer von Hasler grösste Mühe. Dass Herbert Elkuch sich in diesen Intrigen schliesslich auch noch mitreissen liess, zeugt nicht  von grosser Unabhängigkeit.

Diesem Spuk ist nun endlich ein Ende gesetzt. Die Unabhängigen sind somit nur noch mit Jürgen Beck und Harry Quaderer (und Ado Vogt als ihr Stellvertreter) im Landtag vertreten. Sie werden sich durch ihre langjährige Erfahrung mit bestem Wissen und Gewissen für Land und Leute einsetzen.

Eine nicht zuletzt durch den Erfolg bei den letzten Landtagswahlen entstandene Situation, die auch eine Aufarbeitung der du – Statuen zur Folge hatte, wurde nun als Vorwand für diese Spaltung der Fraktion missbraucht. Selbstverständlich hat der Verein «du – die Unabhängigen» keinem Mitglied die Mitgliedschaft abgesprochen. Es hatte sich lediglich herausgestellt, dass die Mitglieder bisher nicht ganz statutenkonform aufgenommen worden waren. Dieser formal-juristisch ungünstige Zustand sollte durch eine formell korrekte Wiederholung der Aufnahme in den Verein saniert werden. Wir bedauern es sehr, dass die bisherigen Fraktionskollegen diese rein vereinsinterne Angelegenheit nutzten, um nicht nur die Mitglieder, sondern letztlich auch die Bevölkerung mit «fake news» und Lügen zu verunsichern.

Noch an der Sitzung vom Donnerstag wurde beschlossen, bis spätestens in zwei Monaten die ganze Situation mit den Statuten und Mitgliedern zu bereinigen. Die ganze du – Fraktion – vor ein paar Tagen noch inklusive Herbert Elkuch, Erich Hasler und Thomas Rehak –  war sich einig, dass diese Situation ein für allemal zu bereinigen sei.

Nachdem Herbert Elkuch und Thomas Rehak aus was für Gründen auch immer Erich Hasler gefolgt und aus dem Verein der Unabhängigen ausgetreten sind, verliert die du-Fraktion ihre «Fraktionsstärke». Der Verein wird sich aber nicht beirren lassen und sich auf seine von Anfang an gezeigten Stärken konzentrieren.

Die seit gestern Freitag parteilosen Abgeordneten Hasler, Rehak und Elkuch haben gezeigt, dass sie sich im Gefüge der Unabhängigen nicht wohl fühlen. Durch den Ausschluss bzw. Austritt haben sie jegliche Assoziierung zu  «du – die Unabhängigen» verloren.

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|17.08.2018 (Aktualisiert am 18.08.18 08:03)
Rehak und Elkuch geben Rücktritt von DU bekannt
Volksblatt Werbung