Volksblatt Werbung
Politik
Liechtenstein|08.06.2018

Landtag nimmt Telecom weiter in die Pflicht

VADUZ - Die Telecom Liechtenstein hat in den vergangenen Monaten bekanntlich vor allem wegen der Störungen reichlich Prügel bekommen und mittlerweile Besserung gelobt. Insofern, hielten sich die Abgeordneten in diesem Punkt gestern zurück. Eine Liebeserklärung blieb aber dennoch aus.

«Dass Netzausfälle mit Kundenerlebnis in Verbindung gebracht werden, finde ich sarkastisch und völlig deplatziert. Was für Kundenerlebnisse sollen das denn sein? Hier lassen die Verantwortlichen jede Sensibilität missen», brachte der FBP-Abgeordnete Eugen Nägele seinen Unmut zum Ausdruck. Dieser hatte sich daran gestossen, dass zu den technischen Störungen im Jahresbericht tatsächlich im Kapitel «Kundenerlebnis im Mittelpunkt» die Rede ist. Doch die Störungen standen gestern nicht im Mittelpunkt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 451 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|07.06.2018 (Aktualisiert am 13.06.18 15:35)
Trotz 125-Jahr-Jubiläum: Geschäftsbericht des Landesspitals kein Grund zum Feiern
Volksblatt Werbung