Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der VU-Abgeordnete Mario Wohlwend. (Foto: MZ)
Politik
Liechtenstein|29.05.2018 (Aktualisiert am 29.05.18 15:07)

VU möchte OKP-Staatsbeitrag um 4 Millionen erhöhen

VADUZ - Im Rahmen des Bürgerpakets wird der VU-Abgeordnete Mario Wohlwend in der Juni-Sitzung den Antrag stellen, den OKP-Staatsbeitrag um 4 Millionen auf 33 Millionen Franken zu erhöhen. Damit solle ein Beitrag zur Stabilisierung der Krankenkassenprämien geleistet werden.

Der VU-Abgeordnete Mario Wohlwend. (Foto: MZ)

VADUZ - Im Rahmen des Bürgerpakets wird der VU-Abgeordnete Mario Wohlwend in der Juni-Sitzung den Antrag stellen, den OKP-Staatsbeitrag um 4 Millionen auf 33 Millionen Franken zu erhöhen. Damit solle ein Beitrag zur Stabilisierung der Krankenkassenprämien geleistet werden.

Wie die VU mitteilte, sei der OKP-Staatsbeitrag direkt prämienwirksam, während die im Juni 2017 für das Jahr 2018 gekürzten vier Millionen Franken in einen prämienunwirksamen Topf umverteilt worden sind. Im Bericht und Antrag halte die Regierung fest, dass man davon ausgehen könne, dass 1 Million Franken mehr an Staatsbeitrag sich rechnerisch mit 2,60 Franken weniger pro Monat auf die Prämie auswirken würde. «Diese Massnahme soll als Prämienbremse dienen, damit wir mit weiteren Massnahmen zielgerichtet jene Bürger entlasten können, die es am nötigsten haben», erklärt Fraktionssprecher Günter Vogt.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|20.09.2019 (Aktualisiert am 20.09.19 20:34)
Katrin Eggenberger einstimmig vom FBP-Landesvorstand nominiert
Volksblatt Werbung