Der PU-Abgeordnete Johannes Kaiser und Regierungsrat Mauro Pedrazzini. (Fotos: MZ)
Kleine Anfrage
Liechtenstein|05.05.2018

Die Zwei-Klassen-Medizin bahnt sich in Liechtenstein nicht an

VADUZ - Johannes Kaiser hat in einer Kleinen Anfrage die Bezahlbarkeit von Prämien und Selbstbehalt sowie die sich öffnende Schere in Sachen Zwei-Klassen-Medizin angeprangert. Die Regierung musste seinen Behauptungen gleich mehrfach widersprechen.

Der PU-Abgeordnete Johannes Kaiser und Regierungsrat Mauro Pedrazzini. (Fotos: MZ)

VADUZ - Johannes Kaiser hat in einer Kleinen Anfrage die Bezahlbarkeit von Prämien und Selbstbehalt sowie die sich öffnende Schere in Sachen Zwei-Klassen-Medizin angeprangert. Die Regierung musste seinen Behauptungen gleich mehrfach widersprechen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 401 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|04.05.2018 (Aktualisiert am 04.05.18 18:23)
Gantenbein: «Sportschüler aus dem Ausland sind eine Bereicherung»
Volksblatt Werbung