Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ortsgruppenvorsitzender Kurt Schnitzer freut sich über die erneute Kandidatur von Maria Kaiser-Eberle. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|25.04.2018 (Aktualisiert am 24.09.18 17:05)

FBP Ruggell: Maria Kaiser-Eberle kandidiert erneut als Vorsteherin

RUGGELL - Die Ortsgruppe der Fortschrittlichen Bürgerpartei Ruggell führte am Mittwochabend die Jahresversammlung durch, an der neben verschiedenen Schwerpunktthemen sowie dem Jahresbericht der Ortsgruppe im Besonderen eine Botschaft im Zentrum stand - nämlich die Bekanntgabe der Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle ihrer erneuten Kandidatur an den Gemeindewahlen 2019.

Ortsgruppenvorsitzender Kurt Schnitzer freut sich über die erneute Kandidatur von Maria Kaiser-Eberle. (Foto: Michael Zanghellini)

RUGGELL - Die Ortsgruppe der Fortschrittlichen Bürgerpartei Ruggell führte am Mittwochabend die Jahresversammlung durch, an der neben verschiedenen Schwerpunktthemen sowie dem Jahresbericht der Ortsgruppe im Besonderen eine Botschaft im Zentrum stand - nämlich die Bekanntgabe der Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle ihrer erneuten Kandidatur an den Gemeindewahlen 2019.

1 / 4
Imp­res­sionen der Jah­res­versam­mlung. (Fotos: Michael Zanghel­lini)

Der Ortsgruppenobmann Kurt Schnitzer freute sich, interessierte Besucherinnen und Besucher im Landgasthof Rössle zu begrüssen, unter ihnen im Speziellen Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle, die Gemeinderäte/-innen der FBP-Fraktion, im Weiteren die Gastreferenten zum Thema SZU II, Arnold Kind und Markus Verling, sowie den FBP-Präsidenten Thomas Banzer.

"Viele Projekte sind in engem Einbezug der Bevölkerung, der für mich ein entscheidender Faktor ist, umgesetzt und andere aufgegleist worden."

Ruggells Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle
Maria Kaiser-Eberle kandidiert bei den Gemeindewahlen 2019 erneut als Gemeindevorsteherin. (Foto: ZVG)

Know-how, Verantwortungsbewusstsein und Bürgernähe: Maria Kaiser-Eberle

Maria Kaiser-Eberle hat in den vergangenen drei Jahren als Vorsteherin auf eindrückliche Weise gezeigt, welche Kommunikations- und Führungsqualitäten sie ausgezeichnet. Ihr Leistungsausweis ist überzeugend und dank ihrem Know-how, Verantwortungsbewusstsein sowie ihrer Bürgernähe setzt sie sich zusammen mit dem Gesamtgemeinderat sehr engagiert für die Belange und Anliegen der Ruggeller Bevölkerung ein. Die Freude war gross, als Maria Kaiser-Eberle ihren Willen und ihre Bereitschaft bekundete, an den bevorstehenden Gemeindewahlen 2019 erneut als Vorsteher-Kandidatin anzutreten.

Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle zu ihrer Kandidatur-Ankündigung: „Ruggell ist eine sehr lebenswerte und tolle Gemeinde mit einer aufgeschlossenen, engagierten und sympathischen Einwohnerschaft. Zusammen mit dem Gemeinderat und der Einwohnerschaft unserer Gemeinde – mit Jung und Alt, mit allen Generationen – haben wir in den letzten Jahren unsere Gemeinde mit gegenseitiger Unterstützung und vielen guten Ideen in eine gute Zukunft weiterentwickelt. Viele Projekte sind in engem Einbezug der Bevölkerung, der für mich ein entscheidender Faktor ist, umgesetzt und andere aufgegleist worden. Sehr gerne möchte ich diese Arbeit – die Umsetzung dieser gemeinsamen Zielsetzungen – zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern von Ruggell zum Wohle unseres einmaligen Lebensraums weiter begleiten und führen.“


(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|26.03.2018 (Aktualisiert am 24.09.18 17:07)
Christoph Beck kandidiert erneut als Vorsteher für Triesenberg
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung