Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungsrätin Aurelia Frick und Minister Robin Walker im Brexitministerium mit weiteren Delegationsmitgliedern. (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|31.10.2017 (Aktualisiert am 31.10.17 16:10)

Brexit: Anliegen Liechtensteins vorgebracht

LONDON/VADUZ - Aussenministerin Aurelia Frick weilte am Montag für mehrere hochrangige Gespräche zum Thema Brexit in London, wie das Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur am Dienstag mitteilte.

Regierungsrätin Aurelia Frick und Minister Robin Walker im Brexitministerium mit weiteren Delegationsmitgliedern. (Foto: IKR)

LONDON/VADUZ - Aussenministerin Aurelia Frick weilte am Montag für mehrere hochrangige Gespräche zum Thema Brexit in London, wie das Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur am Dienstag mitteilte.

In den Treffen mit Ministern und dem Vorsitzenden des aussenpolitischen Ausschusses betonte die Regierungsrätin demnach insbesondere die Notwendigkeit, die EWR/EFTA-Staaten in die Verhandlungen rund um das EU-Austrittsabkommen und ein mögliches Übergangsregime einzubeziehen.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Donnerstag, den 2. November.

1 / 3
Regie­rungs­rätin Aurelia Frick und Minister Robin Walker im Brexitmini­sterium mit weiteren Delega­tions­mitgliedern. (Foto: IKR)
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 17:16 (Aktualisiert gestern 17:55)
LANV fordert bis zwei Prozent mehr Lohn
Volksblatt Werbung