Von links: Donath Oehri (Vorsteher Gemeinde Gamprin), Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein, Marina Kieber (Präsidentin der Caritas Liechtenstein), Regierungsrätin Aurelia Frick und Ewald Ospelt (Bürgermeister Gemeinde Vaduz). (Foto: IKR/Eddy Risch)
Politik
Liechtenstein|03.04.2017 (Aktualisiert am 03.04.17 21:06)

Gemeinden und Regierung engagieren sich für den Südsudan

VADUZ - Die Liechtensteiner Gemeinden und die Regierung unterstützen mit jeweils 100'000 Franken den gemeinsamen Spendenaufruf des Liechtensteinischen Roten Kreuzes (LRK) und der Caritas Liechtenstein für Südsudan.

Von links: Donath Oehri (Vorsteher Gemeinde Gamprin), Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein, Marina Kieber (Präsidentin der Caritas Liechtenstein), Regierungsrätin Aurelia Frick und Ewald Ospelt (Bürgermeister Gemeinde Vaduz). (Foto: IKR/Eddy Risch)

VADUZ - Die Liechtensteiner Gemeinden und die Regierung unterstützen mit jeweils 100'000 Franken den gemeinsamen Spendenaufruf des Liechtensteinischen Roten Kreuzes (LRK) und der Caritas Liechtenstein für Südsudan.

Plus - Artikel

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|12.10.2019
«Bei einem Neubau ist der Mehrwert pro investiertem Franken definitiv grösser»