Parteipräsidenten und Chefkandidaten der Grossparteien am Wahlsonntag, von links: Günther Fritz (VU), Daniel Risch, VU), Sabine Monauni (FBP) und Marcus Vogt (FBP). (Foto: Michael Zanghellini)
Gastkommentar
Liechtenstein|15.02.2021 (Aktualisiert am 15.02.21 12:03)

Wer ist Wahlsieger?

"Peter Wolff ging in einem langen Interview in der Samstagsausgabe des "Liechtensteiner Vaterlandes" auf die Frage ein, wer angesichts des knappen Wahlausgangs als Wahlsieger zu betrachten ist. Er kommt zum Schluss, dass "sonnenklar" ist, dass die VU Wahlsiegerin ist. Er begründet dies damit, dass die VU landesweit mehr Parteistimmen aufweist als die FBP und daher die stimmenstärkste Partei sei. Daraus leitet er den Führungsanspruch der VU bei der Regierungsbestellung ab. Mit seinen Ausführungen erweckt er den Eindruck, dass die Verfassung und das Gesetz mit Verweis auf die landesweit erzielten Parteistimmen vorgeben, wer als Wahlsieger zu betrachten sei. Verfassung und Gesetz legen dies jedoch nicht fest", schreibt Politologe Wilfried Marxer in seinem Gastkommentar.

Parteipräsidenten und Chefkandidaten der Grossparteien am Wahlsonntag, von links: Günther Fritz (VU), Daniel Risch, VU), Sabine Monauni (FBP) und Marcus Vogt (FBP). (Foto: Michael Zanghellini)

"Peter Wolff ging in einem langen Interview in der Samstagsausgabe des "Liechtensteiner Vaterlandes" auf die Frage ein, wer angesichts des knappen Wahlausgangs als Wahlsieger zu betrachten ist. Er kommt zum Schluss, dass "sonnenklar" ist, dass die VU Wahlsiegerin ist. Er begründet dies damit, dass die VU landesweit mehr Parteistimmen aufweist als die FBP und daher die stimmenstärkste Partei sei. Daraus leitet er den Führungsanspruch der VU bei der Regierungsbestellung ab. Mit seinen Ausführungen erweckt er den Eindruck, dass die Verfassung und das Gesetz mit Verweis auf die landesweit erzielten Parteistimmen vorgeben, wer als Wahlsieger zu betrachten sei. Verfassung und Gesetz legen dies jedoch nicht fest", schreibt Politologe Wilfried Marxer in seinem Gastkommentar.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 13 Absätze und 965 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/wm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|13.02.2021
Frauenanteil im Landtag: Rekordwert mit Luft nach oben