Politik
Liechtenstein|22.09.2020 (Aktualisiert am 22.09.20 17:08)

Regierung genehmigt Tarifvertrag und Bedarfsplanung für Chiropraktoren

VADUZ - An ihrer aktuellsten Sitzung hat die Regierung den Tarifvertrag sowie die Vereinbarung über die Führung einer Bedarfsplanung zwischen dem Liechtensteinischen Krankenkassenverband (LKV) und dem Verband Liechtensteiner Chiropraktoren (VLC) genehmigt. Dies teilte die Regierung am Dienstagabend mit.

Der LKV und der VLC haben ihren Tarifvertrag erneuert und modernisiert. Der Vertrag regle die Abgeltung krankenversicherungspflichtiger Leistungen im Bereich Chiropraktik. Er nehme damit also Bezug auf die geltende Schweizer Tarifstruktur. Der Taxpunktwert entspreche jenem des Kantons St. Gallen.

Die Krankenversicherungsverordnung sehe für den Bereich Chiropraktik eine Bedarfsplanung vor. Die Verbände haben laut Regierung eine entsprechende Vereinbarung eingereicht, die neben anderem die Stellenkontingente und die Kriterien für die Stellenbesetzung festlege. Aktuell umfasse die genehmigte Bedarfsplanung vier Vollzeitstellen.

(red / ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 2 Stunden (Aktualisiert vor 2 Stunden)
Landtagskandidaten per Zeitungsinserat gesucht
Volksblatt Werbung