Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungschef Adrian Hasler. (Foto: IKR)
Coronavirus
Liechtenstein|09.04.2020 (Aktualisiert am 10.04.20 10:14)

Adrian Hasler und Daniel Risch informierten über aktuelle Corona-Situation – Jetzt zum Nachsehen

VADUZ - Regierungschef Adrian Hasler und sein Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch traten am Donnerstagnachmittag einmal mehr vor die Medien, um über die aktuelle Corona-Situation zu informieren. Sie gaben u.a. bekannt, dass eine schrittweise Lockerung der Massnahmen ab Ende April möglich sei.

Regierungschef Adrian Hasler. (Foto: IKR)

VADUZ - Regierungschef Adrian Hasler und sein Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch traten am Donnerstagnachmittag einmal mehr vor die Medien, um über die aktuelle Corona-Situation zu informieren. Sie gaben u.a. bekannt, dass eine schrittweise Lockerung der Massnahmen ab Ende April möglich sei.

Bislang wurden insgesamt 79 Personen, die in Liechtenstein wohnhaft sind, positiv auf COVID-19 getestet. Die Regierung setze weiterhin alles daran, um eine Ausbreitung des Coronavirus so gut wie möglich zu verlangsamen und damit eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern. Die Massnahmen, die die Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus gesetzt hat, würden Wirkung zeigen. Über die Ostertage gelte es nochmals, sich strikte an die Empfehlungen der Regierung zu halten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 77 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|09.04.2020 (Aktualisiert am 09.04.20 12:55)
Fritz Kaiser spendet eine Million Franken an Familien in Not