Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Politik
Liechtenstein|14.01.2020 (Aktualisiert am 14.01.20 15:59)

Ausschuss diskutiert Risiken der hohen Haushaltsverschuldung

VADUZ - Der Ausschuss für Finanzmarktstabilität (AFMS) hat am Montag die makroökonomischen Entwicklungen an den internationalen Finanzmärkten diskutiert und die damit verbundenen Auswirkungen für den liechtensteinischen Finanzsektor beurteilt. Des Weiteren befasste sich der AFMS mit den Risiken der hohen Haushaltsverschuldung in Liechtenstein und diskutierte die Schwerpunkte der vertieften Analyse, die in diesem Jahr durch die FMA erfolgen wird. Darüber hinaus hat der AFMS seine Empfehlung für den Antizyklischen Kapitalpuffer unverändert in Höhe von 0 Prozent beibehalten.

(Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Der Ausschuss für Finanzmarktstabilität (AFMS) hat am Montag die makroökonomischen Entwicklungen an den internationalen Finanzmärkten diskutiert und die damit verbundenen Auswirkungen für den liechtensteinischen Finanzsektor beurteilt. Des Weiteren befasste sich der AFMS mit den Risiken der hohen Haushaltsverschuldung in Liechtenstein und diskutierte die Schwerpunkte der vertieften Analyse, die in diesem Jahr durch die FMA erfolgen wird. Darüber hinaus hat der AFMS seine Empfehlung für den Antizyklischen Kapitalpuffer unverändert in Höhe von 0 Prozent beibehalten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 236 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 1 Stunde
Vorwürfe haltlos: Violanda Lanter sagt die Wahrheit
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung