Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ingo Ospelt hat im Film "Der Kreis" eine Nebenrolle übernommen. (Archivfoto: Michael Zanghellini)
Kultur
Liechtenstein|31.10.2014 (Aktualisiert am 31.10.14 20:41)

Kino in Kiew nach Vorführung von "Der Kreis" abgefackelt

KIEW/VADUZ - 24 Stunden nachdem dort das Schweizer Schwulendrama "Der Kreis", bei dem der Liechtensteiner Ingo Ospelt in einer Nebenrolle zu sehen ist, gezeigt worden war, ist das Kino Zhovten in Kiew von einem Brandstifter abgefackelt worden. Die Polizei vermutet einen homophoben Hintergrund, Bürgermeister Vitali Klitschko verspricht den Wiederaufbau.

Ingo Ospelt hat im Film "Der Kreis" eine Nebenrolle übernommen. (Archivfoto: Michael Zanghellini)

KIEW/VADUZ - 24 Stunden nachdem dort das Schweizer Schwulendrama "Der Kreis", bei dem der Liechtensteiner Ingo Ospelt in einer Nebenrolle zu sehen ist, gezeigt worden war, ist das Kino Zhovten in Kiew von einem Brandstifter abgefackelt worden. Die Polizei vermutet einen homophoben Hintergrund, Bürgermeister Vitali Klitschko verspricht den Wiederaufbau.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(sda/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|gestern 20:00 (Aktualisiert gestern 20:16)
Das TaK war vor 30 Jahren mit Eigenproduktionen im 3SAT-Programm
Volksblatt Werbung