Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
John Wolf Brennan ergänzte das eigentliche Trio Klanglabor mit dem Piano. (Foto: ZVG/LBBS/Matthias Rhomberg)
Kultur
Liechtenstein|18.10.2021 (Aktualisiert am 18.10.21 11:04)

Expe­di­tionen in klang­liche Urlandschaften

ESCHEN - Dass man Landschaften auch akustisch malen kann, wussten schon die Romantiker im 19. Jahrhundert. Die Idee der experimentellen «Soundscapes» geht aber noch einen Schritt weiter, wie auch das hiesige Klanglabor immer wieder beweist – zuletzt am Samstag im Little Big Studio.

John Wolf Brennan ergänzte das eigentliche Trio Klanglabor mit dem Piano. (Foto: ZVG/LBBS/Matthias Rhomberg)

ESCHEN - Dass man Landschaften auch akustisch malen kann, wussten schon die Romantiker im 19. Jahrhundert. Die Idee der experimentellen «Soundscapes» geht aber noch einen Schritt weiter, wie auch das hiesige Klanglabor immer wieder beweist – zuletzt am Samstag im Little Big Studio.

Die Erforschung von nicht-instrumentalen Klangwelten von Biotopen und zivilisatorischen Umgebungen («Soundscapes») geht im Wesentlichen auf den einstigen kanadischen Komponisten und Klangforscher Murray Schafer in den 1970er Jahren zurück.

Einen esoterisch-philosophischen Überbau zum Thema lieferte dann in den 1980er Jahren der bekannte deutsche Musikredakteur und Jazz-Radiomoderator Joachim-Ernst Berendt in seinen Hörsoireen «Nada Brahma – Die Welt ist Klang».

Dass man Natur akustisch beschreiben kann, wussten viele Komponisten der vergangenen Jahrhunderte, am deutlichsten wohl die programmatisch ausgerichteten Romantiker des späten 19. Jahrhunderts.

Aber Natur- und Zivilisationsgeräuschen und -klängen einen selbstständigen Rang in musikalischen Kompositionen einzuräumen oder gar zur Ausgangsbasis von Kompositionen zu machen, blieb späteren experimentellen Musikern wie Robert Fripp («King Crimson»), Brian Eno, Luc Ferrari oder Steve Reich vorbehalten.

Almidylle mit Glocken

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 17 Absätze und 539 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|gestern 07:27 (Aktualisiert gestern 07:42)
«Young Art Generation 2021» im Mittelpunkt
Volksblatt Werbung