Volksblatt Werbung
War im Finale, reiste aber ohne Preis nach Hause: Die liechtensteinisch-st.gallische Band «Fate of Faith». (Foto: ZVG/Noemi Müller)
Kultur
Liechtenstein|30.11.2020 (Aktualisiert am 30.11.20 08:41)

Stream-Finale beim «bandXost»-Wettbewerb mit Liechtensteiner Musik

ST. GALLEN - Acht Bands spielten am Samstag in der Grabenhalle in St. Gallen um den Sieg beim «bandXost» 2020. Die dreizehnköpfige Jury vor Ort sowie die acht Gastjuroren vor dem Livestream waren fast überfordert. Jeder Act ein Gewinner, doch eine Entscheidung musste her. 

War im Finale, reiste aber ohne Preis nach Hause: Die liechtensteinisch-st.gallische Band «Fate of Faith». (Foto: ZVG/Noemi Müller)

ST. GALLEN - Acht Bands spielten am Samstag in der Grabenhalle in St. Gallen um den Sieg beim «bandXost» 2020. Die dreizehnköpfige Jury vor Ort sowie die acht Gastjuroren vor dem Livestream waren fast überfordert. Jeder Act ein Gewinner, doch eine Entscheidung musste her. 

Das Rennen machten Rapture Boy and DJ Caesar, welche  mit ihren heftigen Beats undRhymes, einer unglaublichen Coolness und ihrer tollen Ausstrahlung überzeugten.

Die Gewin­ner des «bandXost» 2020: Rapture Boy and DJ Caesar. (Foto: ZVG/Noemi Müller)

Der  St. Galler Rapper - es ist gebürtiger Südafrikaner - bedankte sich bei den Veranstaltern des «bandXost», bei
allen Bands und auch beim Streampublikum: «Dass ihr alle hier seid zeigt, dass die Musik auch in
dieser schwierigen Zeit noch immer wichtig ist. Danke dafür!»

Liechtensteiner knapp am Podest vorbei

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 183 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 1 Minute)
«Lady Polaroid» - Kunst mit der Sofortbildkamera
Volksblatt Werbung