Volksblatt Werbung
Hans Makarts Porträt einer jungen Dame begeisterte Johann Kräftner, den Chefeinkäufer des Fürsten von Liechtenstein. Er zahlte bei der Dorotheum-Auktion insgesamt 56 550 Euro für dieses Werk. (Foto: ZVG/Dorotheum)
Kultur
Liechtenstein|16.11.2020 (Aktualisiert am 16.11.20 15:58)

Makart-Gemälde für das Fürstenhaus

WIEN - Werke aus der Sammlung der Bank Austria erzielten netto 270 500 Euro.  Sie wurden jüngst im Dorotheum in Wien versteigert. Aus Liechtensteiner Sicht ist hervorzuheben, dass auch Johann Kräftner, Direktor des Liechtenstein Museums beziehungsweise der Fürstlichen Sammlungen, ein Kunstwerrk erstand.

Hans Makarts Porträt einer jungen Dame begeisterte Johann Kräftner, den Chefeinkäufer des Fürsten von Liechtenstein. Er zahlte bei der Dorotheum-Auktion insgesamt 56 550 Euro für dieses Werk. (Foto: ZVG/Dorotheum)

WIEN - Werke aus der Sammlung der Bank Austria erzielten netto 270 500 Euro.  Sie wurden jüngst im Dorotheum in Wien versteigert. Aus Liechtensteiner Sicht ist hervorzuheben, dass auch Johann Kräftner, Direktor des Liechtenstein Museums beziehungsweise der Fürstlichen Sammlungen, ein Kunstwerrk erstand.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 123 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Anzeige
Liechtenstein|gestern 10:44 (Aktualisiert gestern 15:04)
3 Exemplare «überzeichnet! Karikaturen aus und über Liechtenstein»
Volksblatt Werbung