Trat am Samstagabend in der Tangente in Eschen auf: Das Christos Asonitis Quintet. (Foto: Paul Trummer)
Kultur
Liechtenstein|28.09.2020 (Aktualisiert am 28.09.20 08:35)

Har­mo­ni­sches Licht über sanfter Meeresbrandung

ESCHEN - Mit seinem Debütalbum «An Ode To The Light» ist dem griechischen Wahl-Münchner Christos Asonitis bereits 2018 eine elektrisierende Symbiose aus modernem Jazz und archaischen Elementen gelungen. Im Quintett und mit viel Material aus diesem Album begeisterte er am Samstag in der gut besuchten Eschner Tangente das Publikum.

Trat am Samstagabend in der Tangente in Eschen auf: Das Christos Asonitis Quintet. (Foto: Paul Trummer)

ESCHEN - Mit seinem Debütalbum «An Ode To The Light» ist dem griechischen Wahl-Münchner Christos Asonitis bereits 2018 eine elektrisierende Symbiose aus modernem Jazz und archaischen Elementen gelungen. Im Quintett und mit viel Material aus diesem Album begeisterte er am Samstag in der gut besuchten Eschner Tangente das Publikum.

Ein Besuch bei den archäologischen Ausgrabungen in Delphi inspirierte Christos Asonitis nach eigenem Bekunden vor einigen Jahren zur Komposition einer Ode an das Licht. Wobei er Licht – griechisch «Fos» – als physisches wie metaphysisches Konzept versteht, als Metapher für Leben und Energie, Wissen und Wahrheit, Harmonie und Ordnung, Reinheit und Weisheit. So sieht der Komponist, Schlagzeuger und Bandleader die Titelnummer «Fos (An Ode To The Light)» des Debut-Albums seines Christos Asonitis Quintetts als Hommage an die menschliche Geschichte, an all das, wo wir herkommen und wo wir hingehen. Im Quintett agieren neben Asonitis am Schlagzeug noch Christian Eberhard und Mark Pusker als teilweise unzertrennliches Trompete-Altsaxophon-Duo, ein unverwüstlicher Maruan Sakas am Piano und ein überraschend beweglicher Lorenz Heigenhuber am Bass.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 519 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|gestern 10:30
Musi­ka­li­sche Offen­ba­rung auf nackten Füssen
Volksblatt Werbung