Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Kunstschule Liechtenstein in Nendeln. (Foto: Michael Zanghellini)
Kultur
Liechtenstein|05.03.2020 (Aktualisiert am 05.03.20 12:41)

Kunstschule Liechtenstein: Ralf Jehle neuer Vorsitzender des Stiftungsrates

VADUZ/NENDELN - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 3. März Ralf Jehle zum neuen Vorsitzenden des Stiftungsrates der Kunstschule Liechtenstein bestellt. Er tritt die vierjährige Mandatsperiode am 18. März 2020 an, wie es in der Mitteilung des Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt vom Donnerstag weiter heisst.

Die Kunstschule Liechtenstein in Nendeln. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ/NENDELN - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 3. März Ralf Jehle zum neuen Vorsitzenden des Stiftungsrates der Kunstschule Liechtenstein bestellt. Er tritt die vierjährige Mandatsperiode am 18. März 2020 an, wie es in der Mitteilung des Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt vom Donnerstag weiter heisst.

Ralf Jehle studierte Architektur an der Universität Liechtenstein und schloss dort sein Masterstudium ab. Heute ist der 45-Jährige den Angaben zufolge Inhaber und Geschäftsleiter der Jehle + Partner Architekten AG. Er ersetzt Hansjörg Hilti, der per 17. März 2020 auf eigenen Wunsch aus dem Stiftungsrat ausscheide.

Dank für geleistete Arbeit

«Die Regierung dankt Ralf Jehle für seine Bereitschaft, den Vorsitz im Stiftungsrat der Kunstschule Liechtenstein zu übernehmen und wünscht ihm bei der Ausübung seiner Tätigkeit viel Freude und Erfolg. Ebenso dankt sie dem ausscheidenden Hansjörg Hilti für seine geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren als Vorsitzender des Stiftungsrats und für sein diesbezügliches Engagement», teilte das Ministerium abschliessend mit.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 108 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|gestern 21:56 (Aktualisiert gestern 22:02)
Ein Friedensbote der hohen Violinkunst
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung