Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Screenshot: Deville/SRF
Kultur
Liechtenstein|14.04.2019 (Aktualisiert am 15.04.19 09:09)

"Deville" verärgert Pfadfinder

VADUZ - Am Sonntag widmete sich die SRF-Satire-Sendung "Deville" ganz dem Fürstentum Liechtenstein und zog das Land ordentlich durch den Kakao. Ein Mann in Pfadfinderuniform rief dabei die Pfadfinder Liechtensteins auf den Plan.

Screenshot: Deville/SRF

VADUZ - Am Sonntag widmete sich die SRF-Satire-Sendung "Deville" ganz dem Fürstentum Liechtenstein und zog das Land ordentlich durch den Kakao. Ein Mann in Pfadfinderuniform rief dabei die Pfadfinder Liechtensteins auf den Plan.

Da der Mann in der Uniform der Liechtensteinischen Pfadfinder zum Sturz des Fürsten aufrief, sahen sich die Pfadfinder zu einer Distanzierung von der Satire gezwungen.

In einem Leserbrief schreiben die Pfadis:

"Am Sonntag, 14. April, hat die SRF-Satiresendung «Deville» zum 300-Jahr-Jubiläum eine Ausgabe über Liechtenstein ausgestrahlt. Dabei präsentierte sich der Schweizer Kabarettist Gabriel Vetter in einer Pfadfinderuniform und rief dazu auf, den Fürsten zu stürzen. Wir respektieren Satire, möchten aber klarstellen: Die Produzenten haben die Uniform nicht von offiziellen Repräsentanten erhalten, sondern sind über Privatpersonen an diese gelangt. Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Liechtensteins waren nicht an der Sendung beteiligt und distanzieren sich von sämtlichen Inhalten. Wir bedauern sehr, dass darin getätigte Kommentare gegenüber unserem Schirmherrn sowie unserer Heimat fälschlicherweise mit den Pfadfindern in Verbindung gebracht werden." 

Hier gibt es die ganze "Deville"_Folge:

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|14.06.2019 (Aktualisiert am 14.06.19 14:56)
Liechtenstein in Bern in Liechtenstein
Volksblatt Werbung