Dirigent Pang Kapang und das Suzhou Chinese Orchestra füllten den SAL mit ihrer Musik. (Foto: Paul Trummer)
Kultur
Liechtenstein|28.01.2019 (Aktualisiert am 28.01.19 15:43)

Hochromantisch moderne Folklore zum chinesischen Neujahr

SCHAAN - Zu einer Soiree der besonderen Art lud das Suzhou Chinese Orchestra am Sonntag in den SAL. Die klassisch modernen Klänge des Orchesters galten dem Auftakt zum chinesischen Neujahr.

Dirigent Pang Kapang und das Suzhou Chinese Orchestra füllten den SAL mit ihrer Musik. (Foto: Paul Trummer)

SCHAAN - Zu einer Soiree der besonderen Art lud das Suzhou Chinese Orchestra am Sonntag in den SAL. Die klassisch modernen Klänge des Orchesters galten dem Auftakt zum chinesischen Neujahr.

Schwelgerische, pastose, bildhafte, träumerische, aufwallende, verlöschende, hoch emotional gespannte, diszipliniert und exakt getimte Musik erfüllte den SAL, als wäre er eine Konzertkathedrale. Solche Perfektion, wie sie das Suzhou Chinese Orchestra aus der südchinesischen Stadt Suzhou in der Jiangnan-Region unmittelbar südlich des Jangtse Flusses am Sonntagabend im SAL bot, ist selten zu hören. Dieses Konzert mit ausschliesslich chinesischen Kompositionen der klassischen Moderne, die frappierend an die grossen Leistungen eines westlichen Antonin Dvořàk, J. G. Rheinberger, Johannes Brahms, Anton Bruckner oder Gustav Mahler erinnerlich gemahnten, liessen das Zuhörerherz in alle Richtungen höher schlagen. In den Klangpausen hielt man unwillkürlich den Atem an, weil die Stille von Nachklang erfüllt war – sei es akustisch oder im Herzen, man hätte es nicht sagen können. Wären nicht all die schön gewandeten Musikerinnen und Musiker auf der Bühne gewesen, die sich live und höchst präzise zum energiegeladenen Dirigat von Ausnahme-Dirigent Pang Kapang zur selbst erzeugten Musik bewegten, hätte man beinahe vermuten können, eine Dolby-Surround-Tonfilm-Aufnahme im IMAX-Kino zu betrachten.

Atemberaubende Spannung

Plus - Artikel

Sie erwarten 3 Absätze und 462 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|vor 1 Minute
Die «Krötenarie», ein Sittengemälde