Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Podium-Konzert: Isabel Pfefferkorn (Mezzospopran) fesselte zusammen mit Tenor Florian Glaus und Pianist Mischa Cheung das Publikum. (Foto: Paul Trummer)
Kultur
Liechtenstein|21.01.2019

Lei­den­schaft­li­ches Trio liess Puls des Pub­li­kums höherschlagen

SCHAAN - Mit einer stimmgewaltigen Matinee eröffnete das TAK die 17. Auflage des Podiumswettbewerbs, unter der Schirmherrschaft Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein. Das Publikum war begeistert.

Podium-Konzert: Isabel Pfefferkorn (Mezzospopran) fesselte zusammen mit Tenor Florian Glaus und Pianist Mischa Cheung das Publikum. (Foto: Paul Trummer)

SCHAAN - Mit einer stimmgewaltigen Matinee eröffnete das TAK die 17. Auflage des Podiumswettbewerbs, unter der Schirmherrschaft Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein. Das Publikum war begeistert.

Mit einem herzlichen «buon giorno» und einer «buona domenica» heisst Maestro Graziano Mandozzi die grosse Besucherschar zur TAK- Sonntagsmatinee willkommen. Basierend auf das aktuelle Programm verweist Graziano Mandozzi auf zusätzliche Auftritte in Altersheimen, Schulen und Spitälern: «Dieses Mal waren wir auch in einem Gefängnis zu Besuch, um gute Musik jenen Menschen näherzubringen, die keine Möglichkeit haben, Konzertsäle zu besuchen, oder noch nicht mit klassischer Musik in Berührung gekommen sind.» Freude zu verbreiten, mit Musik junger Menschen, zeige auch therapeutische Wirkung und bereite nach wie vor grossen Spass, beobachtet Mandozzi, der sich bei dieser Gelegenheit auch beim Koordinator und Organisator Hossein Samieian bedankt: «Mit dem Schluss der Podiumsreihe findet auch die Preisverleihung mit der Schirmherrin, Ihrer Königlichen Hoheit Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein, statt», kündigt der Maestro zum Start der Podium-Saison an.

Ein Lob an die Stimme

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 410 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ac)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|20.02.2020 (Aktualisiert gestern 15:02)
Ademi: «Es braucht mehr Farbe und Offenheit in dieser Welt»
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung