Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Fotos: Nils Vollmar)
Kultur
Liechtenstein|17.09.2018

Ein Feuerwerk an jungen Talenten

BALZERS - Die Liechtenstein Musical Company (LMC) sorgte am vergangenen Samstag zum zweiten Male mit «Musical Highlights» für einen vollbesetzten Gemeindesaal Balzers. Das Publikum tobte.

(Fotos: Nils Vollmar)

BALZERS - Die Liechtenstein Musical Company (LMC) sorgte am vergangenen Samstag zum zweiten Male mit «Musical Highlights» für einen vollbesetzten Gemeindesaal Balzers. Das Publikum tobte.

1 / 6

Es wird dunkel im Gemeindesaal Balzers, während der Vorhang langsam aufgeht. Und da steht sie, die junge Tanztruppe der Liechtenstein Musical Company (LMC). Mit ungeheurer Dynamik und unwiderstehlichem Charme legen die jungen Talente los, im Rhythmus der Musik. Die Bühnenkulisse mitsamt den fantastischen Tänzern und phänomenalen Breakdance – Einlagen, reissen das Publikum förmlich aus ihren Sesseln. Perfekt einstudierte Performances mit einer gelungenen Mischung aus Ballett- und Modern Dance zu berühmten Melodien aus weltbekannten Musicals lassen den Puls des Publikums höher schlagen. LMC-Präsident Hans Nigg begrüsst im Anschluss das zahlreich erschienene Publikum, mit einem herzlichen Willkommen, hocherfreut über das grosse Interesse, auch seitens der Politpersönlichkeiten des Landes. Einen besonderen Dank richtet Hans Nigg an die Gemeinde Balzers: «Ohne ihre Unterstützung wären Anlässe dieser Art nicht möglich.»

Traumhafte Stimmen und Tänze

Wie Hans Nigg betont, habe sich Liechtenstein Musical Company vor über 20 Jahren gross auf die Fahne geschrieben: «Besonders junge Talente aus Balzers und Region zu fördern.» An diesem Abend traten wortgetreu sehr junge Talente auf, im Alter von 7, 13 und 14 Jahren, die ihr Können vor einem grossen Publikum unter Beweis stellten. Zu der Tanz-und Gesangstruppe gesellten sich auch die fünf Workshopleiter, die mit ihrer Erfahrung und ihren glanzvollen Auftritten, dem Musical eine tragende Rolle verliehen. Sowohl Marisa Alu, Milena Feuz wie auch Lorenzo Pedrocchi wussten das Publikum in ihren Bann zu ziehen und den jungen Tänzern und Sängern ein lebendiges Vorbild zu sein. Entsprechend war der erste grosse Auftritt von Gioia Vogt überzeugend, der einen Riesenapplaus Jubelrufe erntete. Durch das Programm führte das Entertainer- Duo Patrick Biagioli und Tino Andrea Honegger, die auch mit Gesangs und Slapstick -Interaktionen das Publikum aufs Beste unterhielten. Sehr berührend war der Auftritt von Isabelle Frick mit ihren zwei sympathischen Jungs, die gemeinsam das Lied «und ganz doll mich» von Rolf Zuckowski sangen. Der musikalische Ausflug rund um den Globus beinhaltete weltberühmte Hits wie beispielsweise von Udo Jürgens, Abba und Disney sowie den Klassiker «Les Misérables» (Die Elenden) von Claude-Michel Schönberg, welcher der Tanz- und Gesangsaufführung eine unsagbare Tiefe verlieh. Alle Generationen im Saal, vom Kleinsten bis zum Grössten fühlten sich angesprochen. Es herrschte eine tolle Atmosphäre mit immer wiederkehrenden Jubelrufen seitens des euphorischen Publikums. Zum Abschluss kam «Thank you for the Music» von Abba zum Zuge mit einem nachfolgenden tosenden Applaus, der nach einer Zugabe schrie, die das Publikum zu schätzen wusste. Fazit: Eine Nachwuchsförderung, die sich zeigen lassen kann! Am Ende übernahm LMC-Präsident Hans Nigg wieder das Wort mit einer Vorausschau auf das nachfolgende Programm: «Nächstes Jahr feiert der Liechtensteinische Sängerbund 100 Jahre und da wir uns nicht selber konkurrenzieren wollen, befinden wir uns noch in der Beratungsphase. Wir werden früh bekannt geben, was wir vorhaben.»

(ac)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|vor 2 Stunden
Kinder schreiben Liechtensteiner Geschichten
Volksblatt Werbung