Volksblatt Werbung
Intendant Thomas Spieckermann (Mitte) stellte mit Georg Biedermann (links, Leiter Kinder- und Jugendtheater) und Jan Sellke (Leiter Dramaturgie und Kommunikation) und das Programm der TAK-Saison 18/19 vor.  (Foto: Paul Trummer). 
Kultur
Liechtenstein|29.05.2018 (Aktualisiert am 29.05.18 15:57)

Eine spannende TAK-Saison wartet: «Der Vorhang fällt. Wir brechen auf.»

SCHAAN - Die Verantwortlichen im TAK in Schaan informierten gestern über die Saison 2018/19 – das Publikum kann sich auf Höhepunkte in den Bereichen Schauspiel, Kabarett und Comedy sowie Musik aus unterschiedlichsten Sparten freuen.

Intendant Thomas Spieckermann (Mitte) stellte mit Georg Biedermann (links, Leiter Kinder- und Jugendtheater) und Jan Sellke (Leiter Dramaturgie und Kommunikation) und das Programm der TAK-Saison 18/19 vor.  (Foto: Paul Trummer). 

SCHAAN - Die Verantwortlichen im TAK in Schaan informierten gestern über die Saison 2018/19 – das Publikum kann sich auf Höhepunkte in den Bereichen Schauspiel, Kabarett und Comedy sowie Musik aus unterschiedlichsten Sparten freuen.

1 / 4
Intendant Thomas Spieckermann (Mitte) stel­lte mit Georg Biedermann (links, Leiter Kinder- und Jugendtheater) und Jan Sellke (Leiter Dramaturgie und Kommunikation) und das Programm der TAK-Saison...

Zwei Eigenproduktionen präsentiert das TAK in der neuen Spielsaison: «In einem finsteren Haus», ein Krimi und Psychothriller von Neil LaBute, wird die Saison am 15. September eröffnen – wieder dabei im Schauspielensemble ist die Liechtensteinerin Christiani Wetter.
Die zweite eigene Produktion ist «Heilig Abend», der aber alles andere als besinnlich werden wird. Auch hier ist mit Thomas Beck ein einheimischer Schauspieler engagiert. Das Zweipersonenstück wird intensiv, inhaltlich wie auch szenisch. Die Premiere wird im März 2019 gefeiert.

Schauspiel für Gross und Klein
Für Gastspiele konnten mit dem Schauspielhaus Zürich, dem Burgtheater Wien, dem Deutschen Theater Berlin und dem Residenztheater München gleich vier der renommiertesten deutschsprachigen Theaterhäuser gewonnen werden. Nebst grossem Schauspiel für die Besucher wartet dann aber für die TAK-Technik auch die eine oder andere Herausforderung, wenn z.B. das Bühnenbild mit allem drumherum adaptiert werden muss. Maria Happel und Martin Schwab, Sandra Hüller oder Michael Maertens sind nur einige der klingenden Namen aus der Liste der Schauspieler. Mit Goehte, Menasse, Tschechow oder Köhlmeier sind namhafte Schriftsteller mit ihren Texten für Schauspiel vertreten. Liebesgeschichte, Drama, Klassiker, ein Fest der Sprachen – darf man sich auf grossen Theatergenuss freuen.
Bei den jüngsten und jungen Theaterbesuchern und Familien werden Produktionen aus Deutschland, Belgien, Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz für Staunen und Erlebnisse sorgen. Es wird von einer hohen Qualität in den verschiedenen Theatersparten getragen.
Auch «Grimm und Co.» bleibt im Programm: Katja Langenbahn wird unter der Regie von Jacqueline Beck «Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen» und «Das tapfere Schneiderlein» spielen. Mit «Diabolus - die Teufelsmühle» wird das Junge Theater Liechtenstein eine Geschichte mit u.a. Bezug auf die Entstehung des Landes Liechtenstein auf die Bühne bringen. Relevante Themen sind immer in den Produktionen, die am Puls der Zeit für Kinder und Jugend geschrieben sind.

Chick Corea kommt!

Plus - Artikel

Sie erwarten 7 Absätze und 622 Worte in diesem Plus-Artikel.
(eg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|vor 34 Minuten (Aktualisiert vor 34 Minuten)
Grosse Jubiläumsausstellung: Wenn die Ver­gan­gen­heit der Beginn in die Zukunft ist
Volksblatt Werbung