Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Anzeige
Liechtenstein|18.01.2023

Liechtenstein-Institut fragt: Wie stehst du zu Casinos?

Die Abstimmungs-Unterlagen sind verschickt, die Meinungen vielerorts bereits gemacht. Das Liechtenstein-Institut will nun im Rahmen einer Umfrage wissen, aus welchen Gründen die einzelnen Stimmbürger für oder gegen ein Casinoverbot stimmen.

(Symbolfoto: Shutterstock)

Die Abstimmungs-Unterlagen sind verschickt, die Meinungen vielerorts bereits gemacht. Das Liechtenstein-Institut will nun im Rahmen einer Umfrage wissen, aus welchen Gründen die einzelnen Stimmbürger für oder gegen ein Casinoverbot stimmen.

Nachdem in den vergangenen Jahren acht Spielbanken gegründet wurden und zwei auch bereits wieder ihre Türen schlossen, stimmt Liechtenstein am 29. Januar über ein potenzielles Verbot von Casinos im Land ab. Um die Beweggründe für das Abstimmungsverhalten zu beleuchten, hat das Liechtenstein-Institut bis zum Abstimmungssonntag eine anonyme Online-Umfrage zur Casino-Verbotsinitiative lanciert.

"Uns interessieren insbesondere die Motive für die Entscheidung", erklärt der Thomas Milic als Verantwortlicher beim Liechtenstein-Institut. Gerade beim Thema Casino-Verbot gäbe es in beiden Lagern unterschiedliche Motivgruppen : Im Ja-Lager solche, die Geldspiel grundsätzlich schädlich oder verwerflich finden, aber auch solche, die Geldspiel zwar nicht komplett verbieten wollen, aber die aktuelle Anzahl an Casinos als zu hoch erachten. Im Nein-Lager wird es solche geben, die dem Geldspiel zwar skeptisch gegenüberstehen, aber ein Casino-Verbot aus wirtschaftlichen, rechtsstaatlichen oder ordnungspolitischen Gründen ablehnen. 

Wieso hast du Ja oder Nein gestimmt?

Nimm jetzt an der Umfrage teil (Dauer 7 bis 12 Minuten).

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|14.01.2023
Warum Swisslos Liechtensteiner nicht mitjassen lässt
Volksblatt Werbung