Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Anzeige
Liechtenstein|19.10.2021

Einfacher Zugang zu umfassenden Cyber Security Lösungen

VADUZ - Im aktuell stark vom Homeoffice geprägten Business Alltag stellen Cyberangriffe eine zunehmende Bedrohung für Unternehmen dar. Vor diesem Hintergrund steigt kontinuierlich das Bedürfnis nach einem soliden IT-Risiko-Management und nach Datensicherheit.

(Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Im aktuell stark vom Homeoffice geprägten Business Alltag stellen Cyberangriffe eine zunehmende Bedrohung für Unternehmen dar. Vor diesem Hintergrund steigt kontinuierlich das Bedürfnis nach einem soliden IT-Risiko-Management und nach Datensicherheit.

Um Kunden in diesem wichtigen Bereich professionell zu unterstützen und zukunftssichere Lösungen anbieten zu können, arbeitet Telecom Liechtenstein insbesondere in den Bereichen «Detection» und «Prevention» mit führenden Cyber Security-Unternehmen zusammen.

Die ausgewiesenen Cyber Security-Experten im Team der Telecom Liechtenstein unterstützen namhafte Liechtensteiner und Schweizer Unternehmen bei der Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen sowie beim Eliminieren von Schwachstellen. Das Cyber Security Dienstleistungsportfolio von Telecom Liechtenstein fokussiert aktuell auf 4 Themenblöcke:


Automatisierte Schwachstellen Scans ermöglichen einen transparenten Blick auf den Status Quo ihrer IT: Telecom Liechtenstein setzt dabei auf ein schnell einsetzbares und kostengünstiges laufendes Monitoring statt punktuelle Tests. Kontinuierlich automatisierte Prozesse scannen die Kundensysteme und decken Sicherheitslücken auf, damit diese schnellstmöglich geschlossen werden kann, damit sie durch einen Angreifer nicht ausgenutzt werden kann. Das Reporting bietet eine klare Übersicht der offenen Probleme sowie konkrete Handlungsempfehlungen als Entscheidungsgrundlage für das Management.


DDoS Protection bietet Schutz vor einer der häufigsten Cyber Bedrohungen: Seit Beginn der Coronakrise haben sich die DDoS-Angriffe vervielfacht. Die «DDoS Protection» von Telecom Liechtenstein analysiert und filtert kontinuierlich den kompletten Kundendatenstrom nach Anomalien. Im Falle eines Angriffs wird der gesamthafte bösartige Datenstrom einfach umgeleitet. So bleiben FL1 Kunden perfekt geschützt und minimieren das Risiko durch Cyberattacken Geschäftsausfälle zu erleiden.


Firewalls: In Kombination mit allen Business Internet Produkten übernimmt Telecom Liechtenstein den Betrieb und die Wartung von Next-Generation-Firewalls und unterstützt damit aktiv die IT-Security-Strategie ihrer Geschäftskunden mittels Stateful Packet Inspection, Deep Inspection, Content Filtering, Application Control und vieles mehr.


Security Operations Center Dienstleistungen: Telecom Liechtenstein bietet Unternehmen damit die Möglichkeit auf das laufende Monitoring ihrer gesamten Unternehmens-IT durch weltweit anerkannte Top Security Experten, unterstützt durch künstliche Intelligenz (KI), zurück zu greifen und die Behebung durch professionelle Workflows sicher zu stellen. Als Generalvertretung bietet Telecom Liechtenstein exklusiven Zugang zu den Dienstleistungen ihres Technologiepartners RadarServices.


«Wir bieten den Liechtensteiner Unternehmen im Bereich Cyber Security erstklassige Lösungen an, damit sich die Unternehmen ungestört auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Cybersicherheit wird mit der fortschreitenden Digitalisierung an Bedeutung gewinnen – für Grosskonzerne genauso wie für KMU und die öffentliche Verwaltung. Mit der Cyber Allianz Liechtenstein wird unser Angebot durch Dienstleistungen unserer Partner ergänzt», so Aldo Frick, CEO Telecom Liechtenstein.

(pr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Anzeige
Liechtenstein|16.09.2021
Weltweit erstes Helium-Netz mit landesweiter Netzabdeckung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung