Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die neue Webseite verleiht diesem Auftritt zusätzlichen Nachdruck und enthält alle wichtigen Informationen über die Interessengemeinschaft und ihr Engagement. (Illustration: ZVG)
Anzeige
Liechtenstein|10.07.2020 (Aktualisiert am 10.07.20 11:39)

Neuer Webauftritt der IG Mobiles Liechtenstein

ESCHEN - Bereits seit April steht die IG Mobiles Liechtenstein öffentlich für nachhaltige und zukunftsfähige Verkehrslösungen ein. Die neue Webseite www.mobilesliechtenstein.li verleiht diesem Auftritt zusätzlichen Nachdruck und enthält alle wichtigen Informationen über die Interessengemeinschaft und ihr Engagement.

Die neue Webseite verleiht diesem Auftritt zusätzlichen Nachdruck und enthält alle wichtigen Informationen über die Interessengemeinschaft und ihr Engagement. (Illustration: ZVG)

ESCHEN - Bereits seit April steht die IG Mobiles Liechtenstein öffentlich für nachhaltige und zukunftsfähige Verkehrslösungen ein. Die neue Webseite www.mobilesliechtenstein.li verleiht diesem Auftritt zusätzlichen Nachdruck und enthält alle wichtigen Informationen über die Interessengemeinschaft und ihr Engagement.

Die Interessengemeinschaft Mobiles Liechtenstein setzt sich für eine zukunftsfähige Mobilität mit Fokus auf Optimierungen für alle Verkehrsträger ein. «Ein ausgewogener Mix aus ÖV, motorisiertem Individualverkehr und Langsamverkehr sorgt dafür, dass wir alle mobil bleiben und Lebensqualität sowie Standortattraktivität und damit Wohlstand für uns alle und für künftige Generationen gesichert werden», sagt Donath Oehri, einer der Mitinitiatoren der IG.

(Illu­stration: ZVG)

Langfristig ausgerichtetes Engagement

Grundlage und Auslöser für die Arbeit der IG Mobiles Liechtenstein war das Mobilitätskonzept 2030, das die Regierung im April vorgestellt hat. Die Mitglieder sehen ebenfalls die Notwendigkeit, Liechtenstein in Verkehrsfragen fit für die Zukunft zu machen, um von den Nachbarregionen und Nachbarstaaten nicht früher oder später abgehängt zu werden. Dementsprechend möchten sie den Leitprojekten und Einzelmassnahmen des Mobilitätskonzepts zum Durchbruch verhelfen.

Die IG Mobiles Liechtenstein widmet sich dabei aktuellen Themen und Teilbereichen des Konzepts wie derzeit der S-Bahn Liechtenstein und einem nachhaltigen Bahn-Bus-System. Ihr Engagement ist aber langfristig ausgerichtet und die Mitglieder aus allen Liechtensteiner Gemeinden werden den Anliegen einer zukunftsfähigen Mobilität auch nach der Volksabstimmung vom 30. August eine Stimme geben sowie als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

(pr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|vor 31 Minuten
Bombardier erleidet Verlust wegen Zug-Projekten in Deutschland
Volksblatt Werbung